Kommunalwahl 2020: Severin Ohlert (Grüne) bewirbt sich für das Bürgermeisteramt in Bernau

Severin Ohlert

Gemeinsam Zukunft gestalten für ein lebenswertes Bernau - das ist eins der Ziele von Severin Ohlert (Bündnis 90/Die Grünen). Er kandidiert für das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Bernau am Chiemsee. Hier sein Vorstellungsportrait.

Bernau - "Wir Grünen setzen uns seit Langem in Bernau für ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Handeln ein. Auch in den kommenden Jahren muss sich unsere Gemeinde entscheiden, wie sie die anstehenden Aufgaben im Bereich Wohnen, Tourismus und Schule weiter entwickeln möchte. Hier ist es mir wichtig, Mensch, Natur und Wirtschaft in ein Gleichgewicht zu bringen.

Der respektvolle Umgang mit der Natur und unserer ländlichen Umgebung sollte dabei oberste Priorität in einem verantwortungsvollen Handeln für die Zukunft und nachfolgende Generationen haben. Ein praktisches Beispiel für solch ein Gleichgewicht ist mein Projekt „Sternenregion Chiemsee“. Das von mir ins Leben gerufene Projekt ist der Beweis, wie sich Naturschutz, wirtschaftliches Handeln und Tourismusförderung vereinen lassen. Unsere Gemeinde braucht neue Ideen und muss neue Wege beschreiten, um fit für die Zukunft zu werden.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. +++

Dazu gehört auch die Beschaffung von nachhaltigen und bezahlbaren Wohnraum. Als Gemeinde und Tourismusort müssen wir langfristige Lösungen finden. Ich lasse mich dabei von der jahrzehntelangen erfolgreichen Wiener Wohnbaupolitik inspirieren. Angepasst für Bernau ließe sich so nachhaltig, flächensparend und ökologisch denken und bauen. Ein weiteres Problem ist der zunehmende Verkehr. Wir sind mehr als nur ein Durchfahrtsort. Eine meiner Maßnahmen dagegen ist der zügige, barrierefreie Ausbau des Bahnhofs zu einem ansprechenden Verkehrsknotenpunkt.

Der Leerstand der Geschäftsräume ist mir ebenfalls ein Dorn im Auge. Meine Idee: Die Chiemseestrasse in eine verkehrsberuhigte Zone umzugestalten und gleichzeitig damit eine attraktive Einkaufsstrasse zu gewinnen. Zusätzlich wäre das kreative Konzept der „Pop-up-Stores“ für Bernau interessant. Auch sollen die digitalen Strukturen im Ort und im Rathaus ausgebaut werden um aktivere Bürgerbeteiligung zu generieren.

Ich setze mich ein, dass Mensch, Natur und Wirtschaft, auch zukünftig ihren Platz in der Gemeinde haben – für ein lebenswertes Bernau."

+++ Hier finden Sie am Abend des 15. März 2020 das Wahlergebnis von Bernau. +++

Persönliches über Severin Ohlert

Alter: 31

Familienstand: verheiratet

Beruf: Pädagoge

Hobbys: Segeln, Imkerei, Natur, kreatives Handwerk

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der Grünen in Bernau

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Ohlert: Mein liebster Platz ist auf dem Chiemsee mit meiner Frau bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang. Hier fühlen sich bereits wenige Stunden wie Urlaub an und für mich ist das Lebensgefühl und Heimat pur.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Ohlert: Ich würde auf einen Schlag alle Lichter austauschen, um mein Projekt „Sternenregion Chiemsee“ zu realisieren und damit den Bürgern die Schönheit der Natur zeigen zu dürfen. Ebenfalls würde ich ein weiteres Herzensprojekt, die Gemeinde barrierefrei und das Ortsbild attraktiver umgestalten, verwirklichen. Sollte anschließend noch etwas Zeit übrig sein, würde ich gerne vom Weltall aus auf unsere schöne Erde blicken dürfen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Ohlert: Unabhängig vom Ergebnis würde ich mich bei meinen Unterstützern parteiintern, wie auch von außerhalb bedanken, ich bin sehr froh mit einem kompetenten und innovativen Team arbeiten zu dürfen. Meine erste Amtshandlung wäre eine umfassende Ortsanalyse und Prioritätenfestsetzung welche Themen zuerst angegangen und gelöst werden sollten.

Kommentare