Kommunalwahl 2020: Stephan Schlier (CSU) will Bürgermeister in Bad Aibling werden

Stephan Schlier

Die Innenstadt beleben und für die Geburtenstation kämpfen – das sind unter anderem die Ziele von Stephan Schlier, der für die CSU Bürgermeister in Bad Aibling werden will.

Bad Aibling – „A neis Kapitel schlägt Bad Aibling im März 2020 auf, wenn ein neuer Bürgermeister und ein neuer Stadtrat gewählt werden. Die künftigen Kapitel sollen unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben und natürlich auch Neues bringen. Denn: Unsere Heimat hat Zukunft, unsere Heimat hat Potential. Der größte Schatz sind für mich die Menschen. Für die will ich das Beste erreichen.

Die Themen sind vielfältig: Wir wollen Wohnraum schaffen und den Einheimischen das Bauen erleichtern. Das „Aiblinger Modell“ der CSU wird fortgesetzt. Mit der Schließung der Geburtenstation geben wir uns nicht zufrieden. Wir kämpfen weiter für eine tragfähige Lösung zur Wiedereröffnung.

Auch beim Thema Hallenbadneubau lassen wir nicht locker. Es gilt einen Fahrplan vorzulegen – ein Grundsatzbeschluss, damit das Projekt top Priorität unter den freiwilligen Aufgaben bekommt.

Ich stehe für eine attraktive Stadtentwicklung. Zusammen mit den Bürgern will ich innerstädtische Bauprojekte wie am Kellerberg zu Ende führen und die Innenstadt beleben. Sparen und investieren gehen Hand in Hand.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. +++

Ich will in Zukunftsprojekte investieren, ohne den Weg der soliden Finanzen zu verlassen. Wir leben vom Tourismus und der Gesundheitswirtschaft. Dazu bekennen wir uns, genauso wie zu unseren Mittelständlern und Landwirten.

Die Bad Aiblinger Stadtverwaltung will ich zum modernen, digitalen Dienstleistungsunternehmen weiterentwickeln. Kommunalen Klimaschutz pragmatisch und wirkungsvoll angehen, und nicht zuletzt die Verkehrssituation verbessern, z.B. durch eine bedarfsgerechte Infrastruktur und ÖPNV-Angebote. Ziel bleibt die weitere Beruhigung der Innenstadt.

Das Gemeinsame ist mir wichtig: Deshalb will ich die Menschen mit ins Boot holen, miteinander Ziele entwickeln und umsetzen. Denn wir alle sind Bad Aibling – mit Mut, Überzeugung und Selbstbewusstsein! Ich möchte den Menschen eine Stimme geben: als neuer Bürgermeister der Stadt.

+++ Hier finden Sie am Abend des 15. März 2020 das Wahlergebnis von Bad Aibling. +++

Persönliches über Stephan Schlier

Alter: 31 Jahre

Familienstand: ledig, keine Kinder

Beruf: Steuerfachangestellter

Hobbys: Zeit mit Freunden und der Familie verbringen, Bergtouren machen

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der CSU in Bad Aibling

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Stadt? Warum haben Sie genau diesen Ort ausgewählt?

Schlier: Mein Lieblingsplatz ist der Monopteros, ein wunderschöner Aussichtspunkt zwischen Ellmosener Straße und Zeller Weg. Man hat einen prächtigen Bergblick, der den Kopf frei macht, und wird von unserem wunderschönen Bad Aibling geerdet.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offenstünden: Was würden Sie tun?

Schlier: Es sind nicht nur die ausgefallen Dinge, die mir Freude machen und die ich in diesen Tag packen würde. Zuerst Zeit mit Freunden und der Familie verbringen, denn sie machen das Leben erst richtig lebenswert, und im Anschluss bei einem Bier in Bad Aibling mit unserem bayerischen Papst über Gott und die Welt reden.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Schlier: Zunächst werde ich um jede Stimme kämpfen, damit Bad Aibling a neis Kapitel aufschlägt. Denn: Ich kann es kaum erwarten, gemeinsam loslegen zu können, mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und dem neuen Stadtrat. Den Tag vorher werde ich aber mit meinen Unterstützern verbringen, es ist unglaublich, wieviel Herzblut und Engagement schon heute geleistet wurde. Das macht stolz und motiviert.

Kommentare