Joggen als Waffe gegen Stress

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gerhard Schindler

Als Gerhard Schindler im Jahr 2012 Ernst Uhrlau als Präsident des Bundesnachrichtendienstes ablöste, waren viele Mitarbeiter des BND von seiner kumpelhaften und hemdsärmligen Art irritiert.

Inzwischen hat der 63-jährige Jurist, der als Fachmann für kriminelle und terroristische Netzwerke, IT- und Computerkriminalität gilt, auch im Dienst viele Fans. Die Enthüllungen Edward Snowdens und die NSA-Affäre haben dem Chefagenten bisher nicht geschadet oder Lebensqualität gekostet. Zum Ausgleich gegen Stress geht der Oberleutnant der Reserve, Ex-Fallschirmspringer und Vater einer Tochter gerne joggen.  mm

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare