Finanzielle Einbußen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die korrekte Umsetzung der EU-weiten Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist für die meisten Unternehmen mit hohen Kosten verbunden: Eine aktuelle Umfrage, die das Finanzportal Finanzierung.com durchgeführt hat, kommt zu dem Ergebnis, dass 79 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen schon vor dem Inkrafttreten der DSGVO signifikante finanzielle Einbußen erfahren haben.

Unternehmen erhalten demnach Beraterangebote, die die fehlende Expertise im Bereich des Datenschutzes ausnutzen und gleichzeitig äußerst kostspielig sind. Abgesehen davon sei die Umsetzung der Verordnung mit einem enormen Zeitaufwand verbunden, so das Ergebnis der Umfrage.

„Ich war von den drastischen Reaktionen zahlreicher Unternehmer überrascht. Viele der Unternehmen scheinen sich den Herausforderungen nicht bewusst zu sein“, sagt Joachim Haedke von Finanzierung.com. „Ich bezweifle, dass alle deutschen Bundestagsabgeordneten ihren Datenverkehr bereits DSGVO-konform führen, sonst wären vermutlich schon Maßnahmen getroffen worden, um diese Tortur zu stoppen.“

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare