EU-Konferenz in Estland 

„Wir brauchen eine europäische Armee“ - Wolfgang Schäuble für mehr Zusammenarbeit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU).

Bei einer Konferenz der EU-Parlamentspräsidenten hat sich Wolfgang Schäuble (CDU) am Dienstag für eine stärkere militärische Zusammenarbeit ausgesprochen.

Tallinn - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich für stärkere militärische und verteidigungspolitische Zusammenarbeit in der EU ausgesprochen. Europa müsse mehr Verantwortung für seine eigene Sicherheit übernehmen und weltpolitikfähiger werden, sagte der CDU-Politiker am Dienstag auf der Konferenz der EU-Parlamentspräsidenten in Estlands Hauptstadt Tallinn. Angesichts komplexer Bedrohungen in einer globalisierten Welt habe Europa nur mit einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik eine Chance.

„Meine persönliche Überzeugung ist: Wir brauchen eine europäische Armee. Lieber gestern als morgen oder übermorgen“, sagte Schäuble. Doch noch immer klafften in der europäischen Sicherheit- und Verteidigungspolitik „das Nötige und das realistisch Machbare“ weit auseinander. Mit der ständigen strukturierten Zusammenarbeit (Pesco) und dem EU-Verteidigungsfonds habe die EU nach der Brexit-Entscheidung Großbritanniens aber „beträchtliche“ Schritte nach vorne unternommen.

Über Pesco können sich EU-Mitgliedstaaten freiwillig verpflichten, in Sicherheits- und Verteidigungsfragen enger zusammenarbeiten. Neben Deutschland beteiligen daran 24 weitere EU-Staaten. Ziel ist es, die EU flexibler und unabhängiger von den USA zu machen.

Lesen Sie auch:

Doch kein Brexit? Überraschende Aussage von Bundestagspräsident Schäuble

Merkel spricht sich für Europäische Armee aus

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare