Demonstranten stürmen das Armeehauptquartier

  • schließen
  • Weitere
    schließen

THAILAND Bangkok – Mit der Erstürmung des Hauptquartiers der Armee in Bangkok haben die Gegner der thailändischen Regierung versucht, das Militär zur Parteinahme zu ihren Gunsten zu bewegen.

Tausende Demonstranten stürmten am Freitag den Gebäudekomplex und riefen die Armee auf, sich im Kampf gegen die Regierung von Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra an ihre Seite zu stellen. Auch die Büros der Regierungspartei wurden zwischenzeitlich belagert.

Die Demonstranten seien durch das Tor in das Hauptquartier eingedrungen und hielten es nun besetzt, teilte eine Armeesprecherin mit. Der Armeechef halte sich derzeit nicht dort auf. Im Innenhof versammelten sich Flaggen schwenkende Regierungsgegner. Sie spannten Sonnenschirme auf, um dort zu campieren. Amorn Amornrattananont, einer der Anführer des Protestes, sagte: „Wir wollen wissen, ob die Armee sich auf die Seite des Volkes und nicht eines Diktators stellt.“

Die Armee spielte in Thailands wechselvoller Geschichte schon oft eine Schlüsselrolle. Ihre Generäle gelten als entschiedene Verteidiger der Monarchie.

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare