Landtagswahl 2018 

Nach Umfrage-Debakel: Söder fordert „maximale Geschlossenheit“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Horst Seehofer und Markus Söder.

Die bayerische Landtagswahl könnte angesichts der schlechten Umfragewerte für die CSU zur Herausforderung werden. Seehofer und Söder sind sich einig, wie die Partei nun auftreten muss. 

München - Angesichts miserabler Umfragewerte gut einen Monat vor der bayerischen Landtagswahl haben Parteichef Horst Seehofer und Ministerpräsident Markus Söder die CSU zu Ruhe und Geschlossenheit aufgerufen. In einer CSU-Vorstandssitzung am Montag in München betonten nach Teilnehmerangaben beide, man wolle inhaltlich Kurs halten. „Wir stehen zusammen“, sagte Seehofer demnach, Söder forderte „maximale Geschlossenheit“.

Söder: „Es geht um die große Idee der Volkspartei CSU“

Söder rief dazu auf, souverän zu agieren, nicht hektisch, und Leidenschaft und Willen zu zeigen. „Es geht um die große Idee der Volkspartei CSU.“ Zudem mahnte er, man müsse sich in den Wochen vor der Wahl voll auf Bayern konzentrieren. Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber und der frühere CSU-Chef Erwin Huber forderten, den „radikalen Kern“ der AfD hart anzugehen.

Mehr zur kommenden Landtagswahl in Bayern und zu den niedrigen Umfragewerten der CSU finden sie hier.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare