Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Beschluss der Landesregierung

Corona in BW: Neue Regelungen ab Mitte Oktober

Mannheim: Maskenpflicht-Schild vor einem Döner-Laden
+
Corona in BW: Neue Regelungen ab Mitte Oktober (Symbolfoto).
  • VonMarten Kopf
    schließen

Stuttgart - Die Landesregierung verabschiedet eine neue Corona-Verordnung. Ab dem 15. Oktober werden die Zeiten vor allem für Ungeimpfte härter.

Am Mittwochabend (13. Oktober) beschließt das Landeskabinett eine neue Corona-Verordnung. Das bereits mit der letzten Verordnung im September eingeführte 3-Stufen-Modell (Basis-, Warn- und Alarmstufe) bleibt unverändert bestehen – allerdings treten einige Neuerungen in Kraft, die vor allem Ungeimpfte treffen dürfte. Alles zu den ab dem 15. Oktober geltenden Änderungen verrät HEIDELBERG24*.

Die aktualisierte Corona-Verordnung kommt nicht wirklich überraschend: Neu ist unter anderem die Einführung eines 2G-Optionsmodells und eine Testpflicht für nicht geimpfte und nicht genesene Beschäftigte sowie Selbstständige mit Außenkontakt. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare