Aktuelles in Kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Terrorverdacht: IS späht Ziele aus; Frankreich: Abriss in Calais; Trump: Teurer Wahlkampf; NPD: Gescheitert; EU: Training für Libyer

Terrorverdacht

IS späht Ziele aus

Ein 19-jähriger Syrer, der als mutmaßliches IS-Mitglied seit März in Untersuchungshaft sitzt, soll auch in Deutschland aktiv gewesen sein und Ziele in Berlin ausgespäht haben. Er steht im Verdacht, dass er selbst zu Anschlägen für den Islamischen Staat bereit war. Das teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe gestern mit, die jetzt Anklage erhoben hat. Der Mann lebte bis zu seiner Festnahme als Asylsuchender im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Frankreich

Abriss in Calais

Das Flüchtlingslager von Calais soll nach dem Großbrand bis Montag komplett abgerissen werden. In der Umgebung hielten sich am Donnerstag laut Augenzeugen immer noch Migranten auf. Flüchtlinge, die versuchten, in das Camp zu gelangen, wurden von Polizisten zurückgedrängt. Die Auswirkungen sind auch in Paris zu spüren. Laut einer Hilfsorganisation schlafen etwa 3000 Menschen auf der Straße. Es soll ein temporäres Aufnahmezentrum eröffnet werden.

Trump

Teurer Wahlkampf

Donald Trump steckt nach eigenen Angaben insgesamt 100 Millionen US-Dollar Privatvermögen in den Präsidentschaftswahlkampf. Das will er auf den letzten Metern noch steigern, sagte er in einem CNN-Interview. Wie sich das investierte Geld verteilt oder wofür er das neue Geld einsetzen will, sagte er nicht.

NPD

Gescheitert

Die rechtsextreme NPD hat in Straßburg eine juristische Niederlage kassiert. Ihre Beschwerde, in Deutschland als verfassungswidrig stigmatisiert zu werden, wies der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am Donnerstag als unbegründet ab.

EU

Training für Libyer

Die Europäische Union hat ihren Ausbildungseinsatz für rund 1000 libysche Küstenschutzkräfte gestartet. Soldaten unter anderem aus Deutschland vermitteln auf hoher See die wichtigsten Fähigkeiten für eine effektive Überwachung von See- und Küstengebieten. Die EU erhofft sich von dem Einsatz einen Rückgang der unkontrollierten Migration von Libyen über das Mittelmeer nach Europa. Als Folge des Bürgerkriegs gibt es keinen funktionierenden Grenzschutz.

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare