Ärzte rechneten mit Skripals Tod

  • schließen
  • Weitere
    schließen

London – Die Rettung des früheren russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seiner Tochter Julia nach dem Giftanschlag in Salisbury grenzt nach Ansicht der Ärzte an ein Wunder.

„Als uns erstmalig bewusst wurde, dass das ein Nervenkampfstoff war, gingen wir davon aus, dass sie nicht überleben“, sagte einer der behandelnden Ärzte in einem am Dienstag veröffentlichten Interview. Bei den Skripals seien neue Ansätze bekannter Behandlungen ausprobiert worden. Sie hätten sich überraschend schnell erholt.

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare