Tirol

Vor ihrer Wohnung: Unbekannte bedrohen Mutter (23) und Baby in Niederndorf und rauben Geld

Blaulicht Themenfoto
+
Die Polizei in Tirol sucht zwei Unbekannte, die in Niederndorf eine Mutter und ihr Baby bedroht und beraubt haben.

Überfall im Inntal: Während sie mit ihrem Baby die Post holen wollte, bedrohten zwei Unbekannte eine 23-Jährige vor ihrer Wohnung. Dann raubten sie Bargeld.

Niederndorf/Tirol - Am Mittwoch, 7. Juli, gegen 15.15 Uhr, folgten zwei maskierte Männer einer 23-jährigen Österreicherin in Niederndorf, welche zuvor gerade noch die Post holte, über den Hausgang in ihre Wohnung und forderten die Herausgabe von Bargeld.

... sonst passiert dem Baby etwas

Dabei wurde die Frau mit einem unbekannten Gegenstand bedroht, welcher ihr von einem der Täter in den Rücken gehalten wurde. Nachdem das Opfer zuerst die Herausgabe von Bargeld verweigert hatte, wurde durch die Täter erneut Bargeld gefordert und auch damit gedroht, dass ihr und ihrem 9-monatigen Kind, welches die Frau während der gesamten Tat im Arm hielt, etwas passieren werde.

Lesen Sie auch: 

Hinweise zu Überfall auf Rosenheimer Tankstelle, aber Polizei hat noch keine heiße Spur

Grausame Attacke: Mann sticht mit Küchenmesser auf Ehefrau ein - jede Hilfe kommt zu spät

Aufgrund dieser Drohungen übergab das Opfer den Tätern schließlich einen niedrigeren vierstelligen Eurobetrag. In der Folge verließen die beiden Männer das Objekt und flüchteten in unbekannte Richtung. Die 23-jährige Frau und ihr Kind blieben unverletzt.

Lesen Sie auch:

Coronavirus: 60.000 Neu-Infektionen in den USA an einem Tag

So werden die Täter beschrieben

Beide Täter waren vollständig dunkel bekleidet, von normaler Statur, ca. 175 bis 180 cm groß und sprachen gebrochenes Deutsch mit ausländischem Akzent. Die Täter trugen Sturmhauben mit der Aufschrift AC/DC und einer der beiden Männer hatte eine deutlich erkennbare Narbe im Halsbereich. Einer der Täter hatte weiße Farbspritzer auf seinen schwarzen Schuhen.

Eine sofort ausgelöste Alarmfahndung mit Einsatz des Polizeihubschraubers verlief bislang negativ.

Kommentare