Mottoball: Freude - Friede - Hippies

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Flintsbach - "Hippies sind vagabundierende Blumenkinder der 70er-Jahre, die sich der Leistungs-und Wohlfahrtsgesellschaft entziehen." Soweit das Lexikon. Als eine "Brutstätte der Hippies 2009" hat sich heuer in der Faschingszeit der Schwaigersaal in Flintsbach erwiesen.

350 fantasievoll als Hippies und Aussteiger maskierte Besucher fanden sich im kunstvoll, von Bühnenbildner Bernhard Obermair bemalten Schwaigersaal, zum Hippieball der Faschingsgesellschaft Flintsbach/Fischbach ein.

Für die richtige Hippie-Flowerpower-Stimmung sorgte die Band " Huraxdax". Mit " Peace, meine Freunde", begrüßte Präsident Josef Obermair die Faschingsnarren aus nah und fern. Er merkte an, dass es heute für viele ältere Besucher wahrscheinlich nicht sehr schwer war, die richtige Maskerade zu finden, da die meisten nur ihre Jugendkleider aus dem Kleiderschrank holen mussten.

Dann der erste Höhepunkt des Abends. Der Elferrat, betont lässig, und die Garde, in sehr farbenfrohen Kostümen, tanzten auf die Bühne beim Schwaigerwirt. Leichtfüssig, elegant mit einem Schuss Erotik bezauberten die 13 Gardemädchen in gewohnter Manier das Publikum. Die Zuschauer applaudierten frenetisch und forderten einige Zugaben. Das Prinzenpaar verzauberte die Zuschauer mit seinem eleganten, von Hebefiguren geprägten Tanz. Bürgermeister Wolfgang Berthaler, dem seit dem Krönungsball der Rathausschlüssel fehlt, verwies lobend auf die "großartige Gemeinschaftsleistung" der Faschingsgesellschaft. Das Prinzenpaar zeichnete die Frau des Bürgermeisters, Edith Berthaler, Bernhard Obermair, Markus Schwaiger, Michael Obermair, Michael Mayer, Anton Obermair, Floggo Stadler, Thomas Therme mit dem großen Flintsbacher Faschingsorden aus.

Hofmarschall Klaus Ilgenfritz freute sich über die große Beteiligung und guten Masken der Ballbesucher, "die einen wesentlichen Teil zum Gelingen des Flintsbacher Faschings beitragen". Er forderte alle auf, beim großen Flintsbacher Faschingzug am Faschingssonntag, 22. Februar, dabei zu sein, damit diese Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis werde

Letzter Höhepunkt des Abends war die Mitternachtsshow des Elferrates. Kostümiert als Bauchtänzerinnen, liessen die knackigen jungen Männer zu der Melodie "Thunderstrack" von ACDC aufreizend ihre Hüften schwingen. Das Publikum tobte vor Begeisterung, forderte weitere Zugaben und brachte so die Elferräte ganz schön ins Schwitzen.

Die Band "Huraxdax" sorgte mit Hippieklängen für ausgelassene Faschingsstimmung und so wurde bis in die frühen Morgenstunden hinein gefeiert. re

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare