Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Nacht zu Samstag

Mindestens ein Toter bei Messerstechereien in London

Messerstecherei in London
+
Mitarbeiter der Spurensicherung an einem Tatort in Croydon im Süden Londons.

Im Süden der britischen Hauptstadt verzeichnet die Polizei mindestens fünf Messerattacken. Es gibt viele Verletzte und ein Todesopfer. Die Polizei sieht aber keine Verbindungen zwischen den einzelnen Taten.

London (dpa) - Bei einer Serie von mindestens fünf Messerstechereien im Süden von London ist in der Nacht zum Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Zehn Menschen wurden bei den Zwischenfällen verletzt, zwei von ihnen lebensgefährlich, berichtete die Agentur PA unter Berufung auf die Polizei.

Zwei mutmaßliche Täter seien festgenommen worden. Kriminalkommissarin Nicky Arrowsmith sagte: «Traurigerweise haben wir heute Nacht eine Reihe von sinnlosen und abscheulich gewaltsamen Auseinandersetzungen gesehen, bei denen tragischerweise ein Mensch sein Leben verloren hat.» Die Sicherheitsbehörden sahen nach ersten Ermittlungen jedoch keine Verbindung zwischen den Messerstechereien im Stadtteil Croydon. Die Polizei verstärkte über Nacht dennoch ihre Präsenz in der Region.

© dpa-infocom, dpa:210206-99-327267/2

Kommentare