MENSCHEN AUS ALLER WELT

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Queen und Philip.

Prinz Philip (92) hat es auf eine Liste der am besten gekleideten Männer geschafft. Der Mann von Queen Elizabeth II.

steht auf Platz 26 der „Best Dressed Men“-Liste der britischen Ausgabe des Magazins „GQ“. Philip verdiene Ehre „für seine Verdienste für die klassisch britische Schneiderkunst“. Dass sein Stil zeitlos sei, zeige sich auch daran, dass seine Söhne und Enkelsöhne ihm nacheiferten. Vergangenes Jahr stand Philips Sohn, Thronfolger Prinz Charles (65), auf Platz 8 der Liste. Diesmal ist er nicht dabei.

Über Rauch- oder gar Alkoholverbote in einer Bar kann man streiten, aber Country-Star Toby Keith (52) hat ganz anderen Ärger. In einem neuen Restaurant, das den Namen des Musikers trägt, herrscht ein Verbot von Schusswaffen. Das erzürnt einige Kunden. „Ich würde niemals in eine Bar gehen, die mir meine Rechte beschneidet“, schrieb ein (Nicht-)Kunde im Internet. Ein anderer meint: „Ich gehe in kein Restaurant, in dem die einzigen Bewaffneten Kriminelle und Verrückte sind, die sich um das Verbot nicht scheren.“

Schwedens Kronprinzessin Victoria (36) hat sich beim Skiurlaub mit ihrer Familie eine Verletzung am Fuß zugezogen. Der Prinzessin gehe es aber gut, sagte eine Sprecherin des Königshauses. „Es war sehr undramatisch.“ Sie sei am Montag auf der Piste gefallen und habe ein Krankenhaus in der Schweiz besuchen müssen, um den Fuß röntgen zu lassen. Es sei aber nichts gebrochen. Welche Mitglieder der königlichen Familie mit der Kronprinzessin im Skiurlaub weilen, verriet die Sprecherin nicht.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare