Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Südafrika

Mann rettet Löwenbaby – nach Jahren feiern sie ein emotionales Wiedersehen

Mann rettete Löwenbabys: Jahre später vertraut sie ihm und folgt ihm in einen Tümpel
+
Mann rettete Löwenbabys: Jahre später vertraut sie ihm und folgt ihm in einen Tümpel
  • Luisa Ebbrecht
    VonLuisa Ebbrecht
    schließen

Vor Jahren rettet ein Tierschützer in Südafrika zwei Löwenbabys. Auch nach Jahren erkennen sie ihren Retter noch wieder.

Pretoria - Vor einigen Jahren rettete Tierschützer Kevin Richardson in der Gauteng-Provinz in Südafrika zwei Löwenjunge vor Großwildjägern. Er kümmerte sich um die Raubkatzen und päppelte sie auf. Einige Zeit später entließ er die beiden Löwinnen wieder in die Wildnis.

Was passiert, wenn sich Löwin und Retter wiedersehen, lesen Sie auf kreiszeitung.de*.

Kevin Richardson kämpft dafür, dass die Großwildjagd und das Streicheln von Löwenbabys verboten und die Einfuhr von Löwentrophäen unterbunden wird. Seit Jahren kümmert sich der Tierschützer im Kingdom-of-the-White-Löwen-Park um die gefährdeten Tiere. Zudem arbeitet er aber auch mit Geparden, Leoparden und Hyänen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare