Rosenheimer (47) bei Badeunfall in Niederösterreich verstorben

Bei einem Badeunfall ist ein Mann aus Rosenheim (47) ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich auf einem See bei Langau in Niederösterreich.

Rosenheim / Langau (Niederösterreich) – Ein 47-jähriger aus Rosenheim war am 13. August 2020 gegen 13.50 Uhr mit einem Stand-Up-Paddle auf einem See im Gemeindegebiet von Langau unterwegs, wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich meldet.

Dabei stürzte er aus bisher unbekannter Ursache von dem Board ins Wasser und ging kurz drauf unter. Der Vorfall wurde von einem Zeugen, der ebenfalls mit einem Stand-Up-Paddle auf dem See unterwegs war, beobachtet.

Nach stundenlanger Suche war nur noch der Leichnam zu bergen

Der Zeuge machte laut Polizeibericht einen weiteren Badegast auf den Vorfall aufmerksam. Dieser verständigte die Einsatzkräfte. Die beiden machten sich gemeinsam auf die Suche nach dem 47-Jährigen – ohne Erfolg.

Parallel lief der Rettungseinsatz von Feuerwehr, Wasserrettung, Rettungsdiensten und Polizei an. Doch erst mehrere Stunden später fanden Feuerwehrtaucher den Rosenheimer tot im Wasser und konnten den Leichnam bergen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare