Auf der Mangfall: Lebensmüde Surfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

- Götting (re) - Nachdem in der Nacht auf Donnerstag ein Schlauchbootfahrer auf der Mangfall ums Leben gekommen ist (wir berichteten), wagten sich gestern erneut zwei leichtsinnige Wassersportler auf die immer noch Hochwasser führende Mangfall.

Die beiden Männer, ein 26-Jähriger aus Rosenheim und ein 40-jähriger Anwalt aus dem Landkreis, surften auf Höhe Götting auf dem gefährlichen Fluss. Auch die Aufforderung der Polizei, aus dem Wasser zu kommen, konnte sie davon zunächst nicht abhalten. Erst ein Platzverweis führte dazu, dass einer der Surfer freiwillig ans Ufer kam. Der andere folgte wenig später. Besonders gefährlich: Die Mangfall führt derzeit eine ganze Menge Treibholz mit.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare