„Sie schafft es vielleicht nicht“

Schwerer Unfall mit Konvoi von Kate und Prinz William: Frau schwebt in Lebensgefahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
William und Kate zeigten sich auf einem Termin zwar professionell gut gelaunt - dennoch waren sie tief besorgt um die Frau, die kurz zuvor von ihrem Konvoi angefahren wurde.
  • schließen

Unfall-Schock bei Prinz William und Herzogin Kate. Eine Frau wurde schwer verletzt, als sie von einem Fahrzeug aus dem Konvoi der Royals erfasst wurde.

Update vom 23.06.2019: „Irene schafft es vielleicht nicht!“, gab die Schwester der schwerverletzten 83-Jährigen jetzt bekannt. Die Frau wurde vor wenigen Tagen von einem royalen Konvoi angefahren, der Herzogin Kate und Prinz William vorausfuhr. Insgesamt hat die Großmutter ein gebrochenes Becken, zwei gebrochene Arme, ein gebrochenes Bein und eine gefährliche Kopfverletzung bei dem Unfall erlitten. Joyce Shore (86) habe sich bei dem Gespräch mit Daily Mail die Tränen aus den Augen gewischt und gab der Polizei die Schuld am Unfall ihrer Schwester: „Sie ist nur eine gewöhnliche Dame, die sich um ihre eigenen Angelegenheiten kümmert, und dann passiert das ... Die Polizei muss langsamer fahren!“, fordert sie. 

Irene befände sich immer noch auf der Intensivstation. „Sie könnte jetzt auch tot sein!“, macht die Schwester ihrer Wut Luft. Angeblich habe es auch viel zu lange gedauert, bis Hilfe für die verletzte Dame auf der Straße eintraf. Erst 40 Minuten nach dem Unfall sei sie mit dem Krankenwagen abtransportiert worden, ein gerufener Rettungs-Hubschrauber konnte nämlich nicht auf der dicht besiedelten Straße landen.

Währenddessen könnten William und Kate bald neue Nachbarn bekommen. Das Haus ist erschwinglich, die Auflagen jedoch skurril.

Ursprünglicher Artikel vom 21. Juni.: Unfall bei Prinz William und Herzogin Kate - Frau schwer verletzt

Eine Zeremonie auf Schloss Windsor wurde am Montag von einem traurigen Ereignis überschattet. Während Prinz William und Herzogin Kate nämlich mit der Kutsche einfuhren, sicherte ein Polizei-Konvoi vorher die Straße ab. Dabei wurde eine 83-Jährige von einem Polizei-Motorrad angefahren - vermutlich sogar, weil dieser auf der falschen Straßenseite unterwegs war, wie dailymail berichtet. 

Wie genau es zu dem Unfall kam, ist jedoch noch unklar, eine Zeugin schilderte lediglich: „Eine Dame lag auf der Straße, Sanitäter kümmerten sich um die Frau, und ein Polizei-Motorrad lag auf der Straße.“ Die Tochter der 83-Jährigen verriet, wie es ihrer Mutter jetzt geht: „Sie hat viele Verletzungen. Sie halten sie im Moment im Krankenhaus stabil.“ Scheinbar habe sie sich unter anderem die Hüfte gebrochen.

Prinz William und Herzogin Kate haben Unfall nicht selbst gesehen

William und Kate bekamen den Unfall wohl nicht direkt mit, sondern seien wenig später über den tragischen Vorfall informiert worden. Prinz William habe daraufhin direkt vorgeschlagen, zu der Verletzten ins Krankenhaus zu fahren. Die Zeremonie brachten sie zwar gewohnt professionell über die Bühne, dennoch sei das royale Paar sehr besorgt gewesen. Sobald es der verletzten Seniorin besser ginge, wollen Kate und William sie besuchen. Bis dahin schickten sie Blumen und blieben in Kontakt. 

William und Kate schicken verletzter Seniorin Genesungswünsche und Blumen

Der Kensington Palast gab am Abend ein Statement heraus, das dailymail wie folgt zitiert: „Der Herzog und die Herzogin von Cambridge waren zutiefst beunruhigt und traurig über den Unfall am Montagnachmittag. Ihre Königlichen Hoheiten haben ihre besten Wünsche zu Irene und ihrer Familie geschickt und werden während des gesamten Genesungsprozesses in Kontakt bleiben.“

Lesen Sie auch: Wer Details über Meghans Zeit in Los Angeles wissen möchte, kann sich ihr früheres Haus anschauen. Es steht zum Verkauf.

Die Queen überlässt Herzogin Kate ein wichtiges Amt - die leistet sich gleich einen Fauxpas. Kürzlich zeigte sich Herzogin Kate in einem transparenten Kleid - sofort kamen wieder Gerüchte auf. Auch ein anderes Gerücht hält sich derzeit hartnäckig: Gehen Harry und Meghan offiziell getrennte Wege wegen einem Zerwürfnis mit William und Kate? Dagegen sorgte Prinz William mit einer Äußerung darüber, wie er mit einer möglichen Homosexualität seiner Kinder umgehen würde, für sehr viel positive Reaktionen. Unterdessen hat der Palast ein irres Detail über Prinz Charles verraten.

Beunruhigende Nachrichten aus London: Ein Verbrecher soll Zutritt zum Kensington Palast erhalten haben. Entsprechend groß ist die Sorge um Prinz George und seine royalen Geschwister.

Zurück zur Übersicht: Leute

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare