„Am Boden zerstört“

US-Star verliert bei Unfall Tochter - und zwei Monate später auch ihr ungeborenes Kind

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ruthie Ann Miles auf einer Filmpremiere. 

Schwerer Schicksalsschlag. Die US-amerikanische Schauspielerin Ruthie Ann Miles hat bei einem Verkehrsunfall erst ihre vierjährige Tochter und anschließend ihr ungeborenes Kind verloren.

New York City - Sie hatte als Musical-Star bereits alles erreicht, was man in der Branche erreichen kann - dann traf sie ein schwerere Schicksalsschlag. Als die 35-jährige Ruthie Ann Miles mit ihrer vierjährigen Tochter Abigail im New Yorker Stadtteil Brooklyn eine Straße überqueren wollte, übersah eine Autofahrerin eine rote Ampel und erfasste die Schauspielerin und ihre Tochter.

Miles wurde bei dem Unfall im März schwer verletzt und zog sich mehrere Platzwunden zu. Für ihre Tochter kam jedoch jede Hilfe zu spät, die Vierjährige verstarb. Doch damit nicht genug. Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, war die 35-Jährige zum Zeitpunkt des Unfalls schwanger und hat nun auch ihr ungeborenes Kind verloren. 

Miles und ihr Ehemann sind „am Boden zerstört“

Der Anwalt von Miles veröffentlichte in der Tageszeitung New York Daily News ein Statement zu dem Vorfall: „Zum Zeitpunkt des Unfalls war Ruthie schwanger und wurde schwer verletzt. Am vergangenen Freitag hat sie ihr Baby verloren", heißt es darin.

Weiterhin konnte man lesen: „Ruthie und ihr Ehemann Jonathan sind am Boden zerstört. Der Schmerz, den die beiden erleiden mussten, ist unmöglich in Worte zu fassen." Der traurige Höhepunkt dieser ohnehin schon herzzerreißenden Geschichte ist aber, dass bereits der Name für das ungeborenen Kind feststand. Sophia Rosemary Wong sollte die Tochter von Ruthie Ann Miles heißen. 

Lesen sie auch:  Meghan Markle: Dafür steht das neue Wappen der Herzogin von Sussex

fd

Zurück zur Übersicht: Leute

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare