Unangenehmer Moment 

„The Masked Singer“-Star Stefanie Hertel: Das fand sie in Silbereisen-Show „ganz schlimm“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Trotz ihrer Enttarnung als Panther fiebert Volksmusikstar Stefanie Hertel dem „The Masked Singer“-Finale entgegen.

Als sich die Volksmusikerin Stefanie Hertel bei „The Masked Singer“ als sexy Panther outete, reagierten die Zuschauer begeistert. Doch für die Sängerin führte die Show-Teilnahme auch zu unangenehmen Momenten.

München - Seit einigen Wochen sorgt die Show „The Masked Singer“ regelmäßig für neue Quotenerfolge - denn das Ratespiel um die (mehr oder weniger) prominenten Identitäten wird mit jedem Mal spannender. Doch dass die Teilnehmer der Show viele Strapazen, womöglich sogar private Konflikte auf sich nehmen, ist wohl den wenigsten Zuschauern bewusst: Die maskierten Prominenten müssen sich nämlich nicht nur vor der Außenwelt bedeckt halten, sondern auch ihre Familie und Freunde bewusst belügen. 

„The Masked Singer“: Stefanie Hertel und andere Prominente geraten in einen Gewissenskonflikt

Niemand darf wissen, dass sie sich unter den Masken verbergen - eine Herausforderung, die sie zu dieser Zeit in vielen Bereichen ihres Lebens belastet. „Das war das Schwierigste, das auch vor Freunden oder der Familie geheim zu halten. Es war eine große Herausforderung, denn Lügen ist nicht so meins“, erklärte bereits Susan Sideropoulos alias der Schmetterling, nachdem sie die Show verlassen musste

Auch die Volksmusikern Stefanie Hertel, die im Halbfinale die Maske fallen ließ, hatte immer wieder unangenehme Momente zu ertragen. „Ich bin ein paar Freunden bewusst aus dem Weg gegangen“, erzählte sie nach ihrer Enthüllung im Gespräch mit Der Westen.

Auch ihre Fans durfte sie natürlich nicht einweihen und bewies mit diversen Ablenkungsmanövern erstaunlich taktisches Talent. So postete sie am Donnerstag: „Heute beginnen schon die Proben für das Musi Open Air. Seid ihr dabei?“ Dass sie selbst bei den Proben dabei sei, habe sie nie behauptet, erklärt Hertel verschmitzt. 

Stefanie Hertel: Begegnung mit Jay Khan sorgt für unerfreuliche Situation 

Doch auch Hertel brachte die Heimlichtuerei immer wieder an ihre Grenzen. „Ganz schlimm war es bei 'Schlager des Sommers' mit Florian Silbereisen“, erzählt sie im Interview und erinnert sich dabei an eine extrem unerfreuliche Begegnung mit Jay Khan. Der Popsänger kam demnach während der Aufzeichnung der Silbereisen-Show auf sie zu und meinte unverblümt: „Und du bist der Panther.“ Natürlich durfte zum Zeitpunkt der Aufzeichnung noch niemand der Anwesenden wissen, dass Hertel hinter der Panther-Maske steckt und so erwiderte sie: „Ja, schöne Vorstellung. Wäre ich gerne. Aber ich kann es gar nicht sein. Ich war ja gestern noch in Hamburg.“ Heute ärgert sie sich über ihre damalige Antwort: „Ich hätte eigentlich kontern müssen und sagen müssen: 'Und du bist der Kudu.‘“ Ob sie damit recht hat, erfahren „The Masked“-Singer Fans spätestens zum großen Finale, das kommenden Donnerstag stattfindet. An diesem Tag werden nämlich die letzten fünf Masken fallen. 

Der Ex-Freund hat eine harte Zeit hinter sich. Doch nun scheint der Schlager-Star wieder voll da zu sein. So genießt Florian Silbereisen jetzt sein Leben - mit A-Promis auf dem Golfplatz.

sl 

Zurück zur Übersicht: Leute

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare