„Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“

Schlagerstar Jürgen Marcus gestorben - Todesursache bekannt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Schlagerstar Jürgen Marcus ist tot. Wie jetzt bekannt wurde, starb der Sänger im Alter von 69 Jahren.

Schlagersänger Jürgen Marcus („Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“) ist tot. Er starb Mitte Mai im Alter von 69 Jahren in München, wie sein Management am Dienstag mitteilte.

München - Der deutsche Schlagersänger Jürgen Marcus ist vor seinen runden Geburtstag gestorben. Am 6. Juni 2018 wäre der Sänger 70 Jahre alt geworden. Jürgen Marcus (Jürgen Beumer) wurde am 6. Juni 1948 in Herne geboren. Der Musiker war eigentlich gelernter Maschinenschlosser.

Jürgen Marcus war schwer krank

Der Schlagersänger war schwer krank. Er litt an der chronischen Lungenkrankheit COPD (Chronic obstructive pulmonary disease), wie tz.de* berichtete. Deswegen konnte der König der Hits nicht mehr auftreten.  Seit 2012 lebte der Kult-Sänger zurückgezogen. Von seiner Karriere verabschiedete sich der Sänger offiziell von der Bühne erst 2017. Nun ist der Musiker nach langer Krankheit gestorben.  

Hier geht‘s zum Nachruf:  Jürgen Marcus - Eine Liebe über den Tod hinaus

„Schweren Herzens gebe ich bekannt, dass Jürgen Marcus den Kampf gegen die chronische Lungenkrankheit COPD verloren hat und bereits Mitte Mai in unserer gemeinsamen Wohnung (...) in München verstorben ist“, teilte Manager und Lebensgefährte Nikolaus Fischer am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mit. Marcus litt seit 2002 an COPD.

Jürgen Marcus - Keiner stürmte so oft die Hitparade

Den „Strahler“ hat ihn Dieter Thomas Heck einmal genannt – wegen des unwiderstehlichen Lächelns, mit dem Jürgen Marcus seine Lieder bei der legendären ZDF-Hitparade präsentierte. Jürgen Marcus hatte allen Grund zu strahlen, bis 1982 hatte er 36 Auftritte und war der Interpret mit den meisten Nummer-eins-Hits. Marcus schrieb mit Hits wie „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ ( 1972) Schlagergeschichte. Und selbst heute ist dieser Song noch jedem bekannt.

Als in den 1980er-Jahren die „Neue Deutsche Welle“ losbrach, surfte Jürgen Marcus nicht mit, wie in der tz.de* zu lesen ist, sondern verordnete sich eine Pause. „Damit konnte ich nichts anfangen“, sagte er einmal. 

„Ein Lied zieht hinaus in die Welt“ - Jürgen Marcus im Jahr 1975 bei der deutschen Vorentscheidung zum Grand Prix d'Eurovision de la Chanson.

Privat war Jürgen Marcus mehr als 20 Jahre mit seinem Lebensgefährten Fischer liiert. Das Paar wohnte bis zu Marcus' Tod gemeinsam in München. „Es war sein ausdrücklicher Wunsch, in aller Stille beigesetzt zu werden“, teilte Fischer weiter mit und bat um Respekt für diese Entscheidung.

Jürgen Marcus in der ZDF-Hitparade 1972: Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben

dpa/ml



*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Leute

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare