Fans lachen und hetzen

Radio-Moderatorin sorgt für Furore

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Lola Weippert auf einem Instagram-Selfie.

Eine deutsche Radio-Moderatorin hat verschiedene Fotos gepostet und sorgt damit für Lacher und für Empörung.

  • Lola Weippert sorgt bei Instagram für Furore.
  • Sie postete mehrfach Oben-ohne-Fotos.
  • Jetzt nimmt sie mit mies gephotoshoppten Playboy-Bildern für Lacher - aber auch für Empörung.

Update vom 31. Januar 2020: Lola Weippert, Moderatorin beim Radio-Sender bigFM, treibt ihren Gag (siehe unten) mit den Playboy-Fotos auf die Spitze. „OMG! Endlich im Playboy! Nachdem es mein größtes Vorbild Laura vom Wendler in den Playboy geschafft hat, wusste ich: Ich kannst das auch! Und es hat keine Stunde gedauert, da waren die Fotos auch schon im Kasten!“, schreibt sie. Zu einem Strand-Foto von sich.

Doch wenn man auf die Pfeile klickt (bzw. am Smartphone wischt), bekommt man noch was GANZ anderes zu sehen. Neun weitere Fotos!

Lola Weippert hat sich GANZ dilettantisch auf verschiedene Playboy-Cover gephotoshoppt. Unter anderem auch auf das berühmte Titelbild mit Laura Müller. 

„Na da bin ich doch mal gespannt, was mein Traummann @wendler.michael dazu sagt! Ich hoffe, ich bin ihm mit meinen 23 Jahren nicht zu alt! Wendler, falls du das hörst: Babyyyy isch liiiiiebe diiiiisch! Ok Ironie aus, genug Internet für heute“, schreibt Lola Weippert weiter.

Für viele Fans ein echter Lacher. „Ja endlich“, schreibt Adrienne Koleaszar, bekannt als „schönste Polizistin Deutschlands“. „Du bist so durch, aber soooo sympathisch“, findet ein anderer. „Coole Action“, „Ich lach mich grad so kaputt“ und „Du verrückte Nudel“ weitere. „Ich dumm wie Brot habs geglaubt“, gesteht ein Follower. Ob die Radiomoderatorin auch eine Schauspielerin ins Visier nimmt. Der RTL-Star hat sich für ein Männermagazin ausgezogen. Im Playboy zeigt Madeleine Krakor (“Alles was zählt“) zeigt ihre Kurven.

Radio-ModeratorinWeippert erlebte auf einer Taxifahrt eine echte Horror-Situation und schilderte die erschreckenden Details.

Lesen Sie auch: Radio-Sender will Schlüpfer - Tausende Hörerinnen und Hörer machen direkt mit

DSDS (RTL): Zwischenfall beim Recall! Pietro Lombardi stürmt aus Studio - Dieter Bohlen folgt ihm und erfährt bittere Wahrheit

Radio-Moderatorin erntet auch Kritik - „Schade, dass du auf diesen Hate-Zug gegen Laura aufspringst“

Doch es gibt auch Kritik: „Irgendwie schade, dass du auf diesen Hate-Zug gegen Laura aufspringst, während du gleichzeitig davon redest, mal solle sich nicht unterkriegen lassen und immer man selbst bleiben. Außerdem ein ziemlich einfaches Ziel, wo sich ganz Deutschland über sie lustig macht. Unnötig, jemanden öffentlich so arrogant und herablassend „mein größtes Vorbild“ zu nennen. #neinzumobbing“

Lola Weippert reagiert mit „Ich liebe Menschen, die Ironie nicht verstehen!“ - der erneute Konter der Userin: „Ich liebe Menschen, die nicht mit Kritik umgehen können!“. Die meisten finden Lola Weipperts Playboy-Aktion also lustig - aber eben nicht alle. „Setz dich doch wenigstens damit auseinander, was hier überhaupt steht, statt gleich anzugreifen“, appelliert eine andere Followerin an die Radio-Frau.

Claudia Norberg, die Ex von Michael Wendler, stand ebenfalls für heiße Fotos vor der Kamera.

Radio-Moderatorin Lola Weippert: „Wenn das Laura Müller macht ...“

Update vom 29. Januar 2020: Radio-Moderatorin Lola Weippert ließ auf ihrem Instagram-Account binnen weniger Tage zweimal die Hüllen fallen. In ihrer aktuellen Instagram-Story zeigt sich die h übsche bigFM-Moderatorin nun vermeintlich erneut hüllenlos.

„Leute, es ist so weit. Endlich darf ich euch verraten, dass ich mich für den Playboy ausgezogen habe“, schreibt sie und bringt auch direkt die Freundin von Michael Wendler ins Spiel. „Wenn das ein Star wie Laura Müller macht, kann ich das auch.“ 

Anschließend folgen einige Fotos - doch der Schein trügt. Denn die Radio-Moderatorin hat zwar einige ehemalige Playboy-Cover gepostet - doch Lola Weippert zeigt sich nicht erneut hüllenlos, sondern eher ihr Talent für Photoshop. „Ich habe euch verarscht“, schreibt sie, nach einigen Fotos in ihrer Story. „Jetzt kommen meine richtigen Fotos.“ 

Auf den ersten Blick wirkt es nun täuschend echt, doch wer genauer hinsieht, wird es direkt erkennen. Die Playboy-Bilder von Laura Müller, die vor kurzem noch für Schlagzeilen sorgten, überdeckte die Moderatorin einfach mit ihrem eigenen Gesicht und sorgte so sicherlich bei dem ein oder anderen für Gelächter. 

Eine Ex-GNTM-Kandidatin zieht bei Instagram blank - pünktlich zum Start der neuen Staffel.

Update vom 25. Januar 2020: Und schon das nächste Oben-ohne-Foto von Lola Weippert! Die Radio-Moderatorin lässt auf ihrem Instagram-Account zum zweiten Mal binnen weniger Tage die Hüllen fallen. Es ist ein Werbe-Posting. Doch vielen ist das beworbene Produkt völlig wumpe. Sie kommentieren lieber den Anblick der hübschen bigFM-Moderatorin. „Du Schöne mit schönen Augen“, „So ein schönes Bild“, „Wau siehst Du immer gut aus“, „Du bist so schön“ und „Du siehst voll heiß aus auch“, heißt es in den Kommentaren.

Mit einem Oben-Ohne-Foto sorgt auch Sat.1-Expertin Vanessa Blumhagen gerade für Aufregung. Und Micaela Schäfer hopste laut tz.de* leicht bekleidet vor einer Berghütte herum.

Radio-Moderatorin posiert - und viele ignorieren ihr wirkliches Anliegen

Update vom 23. Januar 2020: Lola Weippert hat‘s wieder getan! Die Radio-Moderatorin von bigFM hat ein Oben-ohne-Foto bei Instagram gepostet. Es stammt offenbar aus dem selben Fotoshooting, aus dem sie bereits in den vergangenen Monaten immer wieder Bilder auftischte.

Zahlreiche Follower stürzen sich auf den heißen Anblick. „Du Hottie“, „Wie heiß kann man sein?!“, „Du bist einfach jetzt ne starke hotte Karotte“, heißt es in den Kommentaren.

Dabei hatte Lola Weippert eigentlich ein ganz anderes Anliegen! Sie wollte auf die Themen Mobbing und Selbstzweifel aufmerksam machen, schreibt sie. „Ich hab mich lange Zeit in meiner Haut dermaßen unwohl gefühlt, vor allem als ich dann auch noch während der Schulzeit eine Zahnspange bekam und Breitmaulfrosch genannt wurde.“ Dazu schildert sie ihre Metamorphose. Und postet diverse Fotos von früher, die man aber nur sieht, wenn man auf die Pfeile klickt bzw. am Smartphone wischt.

Für die Botschaft bekommt sie zahlreiche Unterstützer. Und auch ihre Wandlung sorgt für Respekt. „Und heute bist du wunderschön mit einem mega geilem Charakter“, heißt es. Und: „Ich wette, die Hälfte bereut es dich ausgelacht zu haben, weil du die ultimative Fackel bist ... “

Unser Artikel vom 16. Januar 2020:

Stuttgart - Lola Weippert arbeitet als Radio-Moderatorin am Morgen beim Stuttgarter Sender bigFM. Doch sie weiß selbst, dass sie nicht nur eine schöne Stimme hat. Das zeigt schon, dass sie sich bei Instagram als „LOLA MODELRATORIN“ bezeichnet - ein Wortspiel aus „Model“ und „Moderatorin“. Die junge Dame verfügt auch über ein Profil auf modelmanagement.com - laut den Angaben dort ist sie 23 Jahre alt, aber die meisten dürften doch eher auf die Bilder schauen.

Mit ihrer hübschen Stimme und ihrer hübschen Optik hat Lola auch mehr als 250.000 Follower für ihren Instagram-Account gewinnen können. Und sie spart dort nicht mit freizügigen Anblicken - vor wenigen Monaten gab es die Radio-Moderatorin sogar oben ohne zu bewundern.

Radio-Moderatorin Lola Weippert aus Stuttgart im T-Shirt

Jetzt sorgt Lola Weippert erneut mit einem Foto für Aufsehen. Sie zeigt sich in einem nassen weißen T-Shirt, das durch die Feuchtigkeit (ähnlich erging es auch einst Beatrice Egli) durchsichtig wird. Dessen ist sie sich offenbar bewusst. Denn der Aufdruck auf dem Shirt besagt auf Englisch „Verärgern dich meine Nippel?“

Eigentlich schade, dass viele nur auf das Bild gucken. Denn Lola Weippert wollte eigentlich etwas Wichtiges loswerden, das sie zu dem Foto niederschreibt. Sie meldet sich nach einer Pause zurück! „Alles hat ein Ende... ..so auch meine Auszeit! Aber warum hab ich mich zurückgenommen? Ich habe schlichtweg eine Pause gebraucht, da ich zum Ende des Jahres das Gefühl hatte, regelrecht ausgesaugt und energielos zu sein“, schreibt sie. Sie erklärt, wie die Monate davor sie geschlaucht hätten. Und wie sehr die Auszeit nötig war. „Ich brauchte diese Abkühlung und jetzt bin ich wieder voller Energie und freue mich unfassbar auf das Jahr 2020, es wird grandios und das dank EUCH! Danke, dass ihr hier seid und mich so unfassbar unterstützt, ich weiß nicht mit was ich das verdient habe aber es ist ein Privileg!“

Radio-Moderatorin Lola Weippert aus Stuttgart beendet Pause nach zwei Wochen

Viele kommentieren ihre Pause und freuen sich, dass die Radio-Moderatorin zurück ist. Andere halten sich lieber an dem Foto auf. „Siehst super aus“, „Lecker Wasser aus dem Gartenschlauch“ und „Steht auf dem Shirt wirklich ‚my nipples offend you‘“, heißt es in den Kommentaren. Und weil Lola Weippert aus Baden-Württemberg kommt, gibt‘s noch einen Tipp on top: „Maultaschen und dir wirds gut gehen.“

So mancher wundert sich eher, wie lange ihre Instagram-Auszeit gedauert hat: zwei Wochen.

Eine TV-Kollegin von Lola Weippert hat sich mit einem Oben-ohne-Foto wiederholt gebrüstet. Und Julia Rose provoziert immer mal wieder mit ihren Fotos bei Instagram.

Vanessa Blumhagen überraschte auf dem roten Teppich in einem engen Leder-Jumpsuit. Eine RTL-Kollegin überrascht mit einem anzüglichen Spruch.

Bayern 1 Radio-Moderatorin Gabi Fischer zeigt sich auf ihrem Twitter-Account verärgert. Ein Mann ließ sie zu ihrem parkenden Auto antanzen, da er nicht einsteigen konnte.

Über eine Internetplattform versteigerte ein 19-jähriges Mädchen ihre Jungfräulichkeit. Ein Münchner Geschäftsmann soll eine Millionen-Prämie geboten haben.

Sturmtief „Sabine“ hält nicht nur Bayern sondern ganz Deutschland in Atem. Doch ein Bayern 3-Hörer beschwerte sich live in einer Sendung - und sorgte damit für Empörung.

Die Serie „Dahoam is Dahoam“ im Bayerischen Rundfunk musste zuletzt einen Schicksalsschlag hinnehmen. Nun gibt es aber eine Sensation: Ein Mega-Star übernimmt eine Gastrolle.* RTL zeigt an Ostern mit „Die Passion“ ein noch nie dagewesenes TV-Event - mit Thomas Gottschalk in wichtiger Rolle.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

lsl.

Zurück zur Übersicht: Leute

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare