Wilde Spekulationen

Geldsorgen bei Harry und Meghan? Royal-Paar verlässt wohl sein Traum-Landhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Herzogin Meghan soll sehr an ihrem idyllischen Landhaus im „Herz von England“ hängen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan ziehen Berichten zufolge aus ihrem Rückzugs-Domizil auf dem Land aus. Warum es nun Sorge um das Paar gibt: 

London - Der Royals-Expertin der Daily Mail, Rebecca English, zufolge wollen Prinz Harry (34) und seine Frau Herzogin Meghan (37) den Mietvertrag für ihr Landhaus in Cotswold frühzeitig kündigen. Schon im März wollen sie demnach ausziehen.

Lesen Sie auch: Meghans Vater gewinnt 639.000 Euro im Lotto - dank seiner Tochter

Herzogin Meghan: “Herz von England”-Fan

Die Region Cotswolds, die sechs Grafschaften umfasst, wird auch als “das Herz Englands” bezeichnet. Als im Frühjahr 2018 bekannt wurde, dass das royale Paar dort ein Anwesen in der idyllischen Natur bezieht, zeigten sich viele entzückt: Das “2,5-Millionen-Pfund-Landhaus”, für das Meghan einen „1-A-Innendesigner” engagiert habe, sei “wie aus einem Märchen”. Etwa so lasen sich die damaligen Tweets zu dem Thema:

Eine „Homestory” der beiden aus ihrem Landhaus gab es allerdings nie. Berichten zufolge liebte aber vor allem Meghan das Anwesen als Rückzugsort vom Leben im Kensington-Palast. Nahezu jedes Wochenende soll das Paar dort verbracht haben. Den Mietvertrag soll es ursprünglich für zwei Jahre abgeschlossen haben.

Cotswolds-Residenz: Sicherheitsbedenken auf dem Gelände?

Deshalb schießen jetzt die Spekulationen ins Kraut. Die Daily Mail hat zwei Vermutungen. Erstens: Geldsorgen. Das Blatt will erfahren haben, dass die Instandhaltung des Anwesens das Budget das royalen Paares sprengt.

Mehr Royals: Meghan wird Schirmherrin von vier Einrichtungen

Zweitens: Sicherheitsbedenken. Das es sich bei dem Anwesen um keine offizielle royale Residenz handele, so die Daily Mail, werde es auch nicht so stark bewacht wie etwa der Kensington-Palast. Herzogin Meghan erwartet im April ihr erstes Kind von Prinz Harry.

Zur Geburt hatte Meghan ohnehin geplant, vom Kensington-Palast ins etwa 40 Kilometer entfernte Windsor zu ziehen. Auf dem Schloss-Gelände wird dafür gerade das etwa 1680 erbaute “Frogmore Cottage” ausgebaut und renoviert – was angeblich drei Millionen Pfund kostet. 

Lesen Sie auch:  Prinz Harry spricht über Diana

Gut möglich also, dass das neue Zuhause des royalen Paares auch atemberaubend wird. Nur, dass Meghan und Harry in Windsor dann nicht mehr Victoria und David Beckham sowie Kate Moss als Nachbarn haben. Die haben angeblich auch Häuser in dieser Ecke von Cotswolds...

Lesen Sie auch: Meghan Markle hat einen heißen Neuen - das Netz feiert ihn.

frs

Zurück zur Übersicht: Leute

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare