Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Wir wollen wieder singen“

Marianne und Michael: So geht es dem Volksmusik-Star nach seinem Schlaganfall

Das Volksmusikduo Marianne und Michael Hartl auf einem Archivbild von 2019
+
Das Volksmusikduo Marianne und Michael Hartl auf einem Archivbild von 2019
  • Maria Zsolnay
    VonMaria Zsolnay
    schließen

Schmaler sind beide geworden – doch sonst sieht man Marianne (69) und Michael Hartl (73), dem Volksmusik-Paar aus Baldham (Kreis Ebersberg) nicht an, welch furchtbare Wochen hinter ihnen liegen.

Michael Hartl hat sich nach seinem schweren Schlaganfall mit künstlichen Koma Anfang März so weit erholt, dass er mit unserer Zeitung am Telefon plaudern kann.

„Ich habe mein Leben ziemlich umgestellt“, gesteht der Volksmusik- und TV-Star. „Ich hab ja immer gern Fleisch und Wurst gegessen, das versuch ich jetzt durch mehr Gemüse und Fisch zu ersetzen“, sagt er. Doch das ist nicht alles: „Ich bin den ganzen Tag mit meinem Training beschäftigt.“

Zweimal die Woche macht ein Therapeut mit ihm Übungen nach Bobath – ein Behandlungskonzept für Menschen mit Störungen des zentralen Nervensystems. Denn, „es ist schon ein kleiner Teil des Gehirns zerstört worden“, sagt Marianne. Deshalb bekommt Michael auch noch Ergotherapie für die Hand und Logopädie für die Stimme.

Die Stimme ist schließlich das Kapital des Sängers. „Ich kann auf jeden Fall wieder singen. Im November gehen wir auf Tournee“, ist Michael Hartl überzeugt. Auch Marianne ist körperlich noch angeschlagen, versucht nach ihrem Schulterbruch im Februar ihre ambulante Reha und die von ihrem Mann zu koordinieren.

Kommentare