Protz-Verbot

Gzuz hinter Gittern: Gefängnis-Regeln für den 187-Knast-Alltag

Deutschrapper Gzuz posiert vor dem Landgericht Hamburg.
+
Ein Hamburger Gericht hat Deutschrapper Gzuz zu anderthalb Jahren Gefängnis verurteilt.
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Gzuz muss ins Gefängnis. Damit der 187-Strassenbande-Star auch keine Probleme im Haft-Alltag bekommt, hält er sich besser an diesen Knast-Kodex.

Hamburg – Der Hamburger Deutschrapper Gzuz ist zu anderthalb Jahren Gefängnis verurteilt * worden. Damit das 187-Strassenbande-Mitglied gut durch den Sträflings-Alltag kommt, haben wir einige wichtige Regeln aus dem Knacki-Katalog der JVA Fuhlsbüttel *(„Santa Fu“, Hamburgs härtestes Gefängnis) zusammengetragen.

Demnach wichtig für Neuankömmlinge: Geld mitbringen. Häftlinge dürfen ein Knastkonto führen. Das ist etwa dann wichtig, wenn sich Gzuz Sachen im Gefängnisladen kaufen will. Neben Snacks sind dort beispielsweise auch Duschgel und Deo erhältlich. Auch eigene Kleidung ist erlaubt, sie darf nur nicht zu protzig sein: Jeder Häftling darf nur zwei Schmuckstücke besitzen, eine Uhr und ein Ring. Beides darf den Wert von 200 Euro nicht übersteigen.

Um den langen Gefängnis-Alltag zu entfliehen, darf Gzuz auch Elektrogeräte in seiner Zelle haben. Um das 1200-Euro-Wertlimit nicht zu übersteigen, muss Gzuz seine Zelleneinrichtung gut planen. Mit einer Playstation 5 und einem 4K-Fernseher liegt man schnell über 1200 Euro. Der Clou dabei: Kein Gerät darf über 500 Euro kosten. Dann den Fernseher lieber eine Nummer kleiner.

Wenn sein 187-Kumpel und Banden-Boss Bonez MC * zu Besuch kommen will, gelten harte Regeln. Im Besucherraum sind Drogen, Waffen und Handys nicht erlaubt. Geschenke dürfen auch nicht ausgetauscht werden. Doch eine Gefängnis-Regel steht über allem: Insassen müssen die Anordnungen der Wärter befolgen. Wenn sich Gzuz allein an diese Regel hält, sollte er die 18 Monate gut überstehen dürfen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare