Auto soll Ex-Formel-1-Pilot gehört haben

Geklauter Millionen-Ferrari entdeckt - unvorteilhaftes Fahndungsfoto des Verdächtigen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der wertvolle Ferrari 288 GTO ist wieder da. Nun fahndet die Polizei Düsseldorf mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Dieb.

Bei einer Probefahrt nahe Düsseldorf wurde ein Zwei-Millionen-Euro-Ferrari geklaut. Der Verkäufer war auf einen üblen Trick hereingefallen. Jetzt ist der 400-PS-Wagen wieder da.

Update vom 15. Mai, 13.58 Uhr: Der geklaute Ferrari 288 GTO ist wieder aufgetaucht. Der wertvolle rote Sportwagen war in einer Garage versteckt, bestätigt nun die Polizei Düsseldorf in einer aktuellen Pressemitteilung. Von dem dreisten Dieb fehlt jedoch noch jede Spur. Mit einem Foto fahndet die Polizei nun nach dem mutmaßlichen Täter.

Auf der Aufnahme ist ein Mann mit einem weißen Polo-Shirt und einem dunklen Sakko zu erkennen. Wer Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Gesuchten geben kann, soll sich beim Kriminalkommissariat 33 unter der Rufnummer 0211 8700 melden.

Der geklaute Ferrari 288 GTO ist wieder aufgetaucht

Update vom 15. Mai 2019, 9.39 Uhr: Der geklaute rote Ferrari 288 GTO ist wieder da. Die Polizei bestätigte das der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Weitere Details wollten sie demnach noch nicht nennen. 

Der Ferrari-Club Deutschland e.V. berichtet in einem aktuellen Facebookpost, dass der seltene Ferrari in einer Garage in der Grevenbroicher Südstadt im Umland der Landeshauptstadt Düsseldorf sichergestellt wurde. Die Sportwagenliebhaber hatten sich zuvor an der Suche nach dem seltenen Boliden beteiligt und per Facebook einen Aufruf verbreitet. 

„Wir wissen noch nicht, ob dieser Fahndungserfolg mit eurem Einsatz hier bei Facebook zu tun hat, danken Euch aber sehr herzlich für eure Unterstützung, die zeigt, dass Ferrari-Enthusiasten doch eine "grande famiglia" sind!“

Der zwei Millionen Euro teure Ferrari war am Montag bei einer Probefahrt geklaut worden. Dabei ging der angebliche Kaufinteressent ziemlich dreist vor. 

Simpler Trick: Dieb stiehlt Ferrari bei Probefahrt - er kostet Millionen

Erstmeldung vom 14. Mai 2019:

Düsseldorf/Neuss - Mit einem dreisten Trick haben Diebe einen wertvollen Ferrari geklaut. Der Traum im typischen Ferrari-Rot ist am Montagnachmittag bei einer Probefahrt von Düsseldorf nach Neuss regelrecht entführt worden, wie die Polizei berichtet.

Nach einem Tankstopp hat der Mitarbeiter des Händlers, bei dem das Auto derzeit für rund 2,35 Millionen Euro angeboten wird, dem vermeintlichen Interessenten ans Steuer gelassen.

In Neuss-Uedesheim dann die überraschende Wende: Der potenzielle Käufer will nahe der Auffahrt zur Autobahn A46 in Fahrtrichtung Düsseldorf doch lieber wieder auf den Beifahrersitz. Doch als der Verkäufer aussteigt, um die Plätze zu tauschen, gibt der Mann plötzlich Vollgas und brettert über die Bundesstraße B9 in Richtung Dormagen davon, wie die Polizei berichtet.

Nur 272 Exemplare des Ferrari gebaut

Nun fahndet die Düsseldorfer Polizei nach dem Ferrari 288 GTO. Von dem Gefährt mit 400 Pferdestärken unter der Haube sind gerade einmal 272 Exemplare gebaut worden. Und der in Düsseldorf angebotene Wagen ist nicht nur eine Rarität, sondern hat noch eine weitere Besonderheit: Er soll früher einmal Ex-Formel-1-Pilot Eddie Irvine (53) gehört haben und momentan der einzige seiner Baureihe sein, der zum Verkauf angeboten wird, wie die Bild-Zeitung berichtet.

Nach diesem Ferrari 288 GTO fahndet die Polizei in Düsseldorf.

Momentan soll das Fahrzeug einem deutschen Millionär gehören. Warum dieser den Männertraum in Rot verkaufen will, ist nicht bekannt. Sicher ist, dass der Sportwagen über einen Luxuswagenhändler angeboten worden ist. Als der vermeintliche Interessent am Montag gegen 12.20 Uhr dort aufgetaucht ist, hat noch niemand etwas Schlimmes geahnt. Der Mann soll französischsprachig gewesen sein.

Ferrari in sehr gutem Zustand

Der angebotene Ferrari 288 GTO ist im Januar 1985 erstmals zugelassen worden und seitdem gerade einmal 42.532 Kilometer gefahren. Die schwarzen Vollledersitze sind in bestem Zustand, was den Wagen nur noch interessanter für Liebhaber macht. Als das Auto 1984 beim Genfer Salon vorgestellt worden ist, ist es der stärkste und schnellste Sportwagen gewesen, den Ferrari bis dato gebaut hatte.

Hinweise nimmt die Polizei in Düsseldorf unter der Telefonnummer 0211/8700 entgegen. Auch der Ferrari-Club Deutschland hat seine Anhänger bei der Suche nach dem wertvollen Auto aktiviert:

ksl

Zurück zur Übersicht: Leute

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare