Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sohn von Monacos Prinzessin Caroline

Andrea Casiraghi heiratet Milliardärstochter

+
Andrea Casiraghi mit Milliardärstochter Tatiana Santo Domingo

Paris/Monaco - In Monaco haben die Hochzeitsfeierlichkeiten von Prinzessin Carolines ältestem Sohn Andrea Casiraghi und der Milliardärstochter Tatiana Santo Domingo kaum Wirbel ausgelöst.

Die Gäste kamen nach Berichten französischer Medien am Samstag zu Fuß in den ansonsten völlig abgeschotteten Palast am Mittelmeer. Das Ja-Wort der beiden 29-Jährigen soll es in der Mittagszeit gegeben haben, offiziell bestätigt wurde dies nicht. Hinter den Palastmauern war Applaus zu hören. Das Fürstentum betrachtet die Feierlichkeiten komplett als private Angelegenheit.

Auch öffentliche Auftritte des Paares waren nicht angekündigt. Im Internet tauchte allerdings ein Foto auf, das die Tante der Braut angeblich bei ersten Feierlichkeiten mit Freundinnen und Domingo selbst am Vortag aufgenommen haben soll.

Andrea Casiraghi, nach seiner Mutter aktuell Nummer zwei der Thronfolge, und die aus Kolumbien stammende Tatiana Santo Domingo sind bereits seit acht Jahren ein Paar. Ihre Verlobung gaben sie im Juli 2012 bekannt, der gemeinsame Sohn Sacha kam im März zur Welt. Die kirchliche Trauung des jungen Paares ist angeblich im Dezember in Gstaad in der Schweiz geplant.

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Ein rauschendes Hochzeitsfest hatte es zuletzt 2011 gegeben, als der monegassische Herrscher Fürst Albert II. von Monaco die 20 Jahre jüngere Südafrikanerin Charlène Wittstock geheiratet hatte. Solange die Ehe kinderlos bleibt, steht Alberts Schwester Prinzessin Caroline in der Erbfolge ganz oben. Gleich nach ihr kommt der aktuelle Bräutigam. Andrea Albert Pierre Casiraghi ist der älteste Sohn aus der zweiten Caroline-Ehe mit dem 1990 verunglückten italienischen Industriellen Stefano Casiraghi.

dpa

Kommentare