Leute aus aller welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wolfgang Petry (62), Schlager-Ikone, steht ein kleines Comeback bevor. Der Sänger („Wahnsinn“), der sich längst von seinen einstigen Markenzeichen Wuschelmähne und Freundschaftsarmbändchen getrennt hat (Bild von 2003) und seit 2006 im Ruhestand ist, bringt nach einem „Bild“-Bericht am 21.

 Februar das Album „Einmal noch“ heraus. Dafür habe er seine größten Hits erneut eingesungen und ein neues Lied produziert.

Nadine Müller (28), Diskuswerferin, hat am letzten Tag des Jahres 2013 ihrer Freundin Sabine den Ehering an den Finger gesteckt. Die WM-Zweite von 2011 und Olympia-Vierte von 2012 heiratete am Dienstag ihre vier Jahre ältere Lebensgefährtin im sächsischen Zwenkau. „Wir wollen uns nicht weiter verstecken oder ständig irgendwelchen Beziehungsfragen aus dem Weg gehen. Wir wollten keine Scheinehe mehr führen“, sagte Müller der „Welt“.

Leonardo DiCaprio (39), US-Schauspieler, ist aus egoistischen Gründen Produzent geworden. „Ich saß herum und wartete auf großartige Drehbücher, die in meinem Briefkasten landen“, sagte er der „TV Spielfilm“. „Als das nicht passierte, entschloss ich mich, selbst gute Bücher und interessante Stoffe zu finden, die ich auf mich zuschneiden kann.“ Für „The Wolf of Wall Street“ habe er mit Aktienhändler Jordan Belfort, den er selbst spielt, vier Monate verbracht. Der Film von Martin Scorsese, den DiCaprio produzierte, startet am 16. Januar.

Shia LaBeouf (27), Filmstar („Transformers“), hat mit einer kilometerlangen Entschuldigung für Aufsehen gesorgt. Er hat von einem Flugzeug aus den Satz „I am sorry Daniel Clowes“ in die Wolken über Los Angeles schreiben lassen („Entschuldigung, Daniel Clowes“). LaBeouf hat zugegeben, für seinen Kurzfilm „Howard Cantour.com“ einen Comic des Künstlers Daniel Clowes aus dem Jahr 2007 als Vorlage benutzt zu haben.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare