Zauberhafter Start

  • schließen
  • Weitere
    schließen

„Magisterium“ ist kein Abklatsch von „Harry Potter“. von melanie brandl.

Goldschnitt, auf dem Umschlag weiße Schnörkel auf schwarzem Grund und ein Titel, der sich kopfüber lesen lässt – schon das Layout von „Magisterium“ verzaubert. Natürlich garantiert eine auffällige Gestaltung allein noch nicht ein gutes Buch. Doch in diesem Fall hält die Geschichte, was ihre Verpackung verspricht: Holly Blacks und Cassandra Clares Auftakt ihrer Reihe über eine Zaubererschule ist auch literarisch ansprechend, fantasievoll und originell.

Dabei gerät man zunächst in Versuchung, hinter „Magisterium“ einen weiteren Abklatsch von „Harry Potter“ zu vermuten. Tatsächlich liegt dieser Verdacht nahe: Callum, ein unbeliebter, gehbehinderter Bub, wird gegen den Willen seines Vaters auf einer Zaubererschule aufgenommen und dort in die Geheimnisse der Magie eingeweiht. Internatsähnliche Situationen im „Magisterium“, schrullige Magier als Lehrer und dubiose Kreaturen als Mitbewohner unterscheiden sich nur bedingt von Joanne K. Rowlings Weltbestseller.

Doch schon bald wird klar, dass die Trennung von Gut und Böse in Callums Welt nicht ganz so einfach ist wie in der von Harry Potter. Sogar Callum selbst ist keineswegs der durchwegs sympathische Held, sondern einer, der es seinem Umfeld und auch dem Leser nicht immer einfach macht, ihn zu mögen. Gerade daraus zieht die Geschichte ihre Spannung. Geschickt lassen die Autorinnen über den bunten, kurzweiligen Schulalltag der Magier düstere Schatten fallen. Ein Krieg gegen den Feind des Präsidiums droht, weil der sich zusätzlich zu den Elementen Wasser, Erde, Feuer und Luft das Chaos zu Nutze machen kann. Zudem scheint auch die Vergangenheit Callums nicht die zu sein, die ihm bisher erzählt wurde.

Bleibt abzuwarten, ob Holly Black und Cassandra Clare die Spannung halten können, die sie im nun erschienenen ersten Teil „Der Weg ins Labyrinth“ aufgebaut haben. Die beiden planen vier weitere Bände, die sich – und hier sind wir von der Struktur her wieder bei „Harry Potter“ – an den insgesamt fünf Schuljahren im Magisterium orientieren. Der Start jedenfalls ist ihnen buchstäblich zauberhaft gelungen.

Holly Black/ Cassandra Clare:

„Magisterium. Der Weg ins Labyrinth“. Bastei Lübbe, 336 Seiten; 14,99 Euro.

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

Kommentare