CD Tja, in der Liebe – da hilft manchmal nur Wimpern-Pusten, Glücksklee-Pflücken, Münzen-in-den-Brunnen-Werfen.

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

CD. Tja, in der Liebe – da hilft manchmal nur Wimpern-Pusten, Glücksklee-Pflücken, Münzen-in-den-Brunnen-Werfen.

Und wenn selbst das den geliebten Menschen nicht in unsere Arme treibt? Dann tröstet Anna Depenbusch mit ihren traurig-schönen Liedern voller Poesie. Wenn sie darin auch über Deckel ohne Topf singt, schwingt doch stets Optimismus in den Zeilen. Vergangenes Jahr erschien „Das Alphabet der Anna Depenbusch“ – die neue Version ist noch schöner. Hierauf gibt’s die Chansonnière solo am Klavier. Für Vielstimmigkeit sorgt sie mit Pfeifen, Flüstern, Schmachten, Jubeln – und flinken Fingern an den Tasten. Nach dem Motto in Lied 9: „Ich werf’ alles über Bord, klar Schiff, ahoi zur Freiheit.“ Musik, die einen trotz (Liebes-)Kummer zum Tanzen bringt – wenn eine das schafft, dann sie. Am 16. März singt Depenbusch im Münchner Prinzregententheater. Karten: 089 / 54 81 81 81.  kjk

Hervorragend (((((

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare