Die sexy Samba-Sause

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine rauschende Party feierten Neo-Pop Künstler Romero Britto und Gastgeberin Simone Weissmann. H. Weissfuss

von Linda von Beck . Palmen, Rhythmus, Caipirinha: Eine heiße Party wie an der brasilianischen Copacabana feierten 500 Gäste am Samstagabend bei der VIB-Benefiz-Gala im Hilton Hotel am Tucherpark.

Unter dem Motto „Feijoada“ hatte die gebürtige Brasilianerin Simone Weissmann bereits zum sechsten Mal Freunde, Bekannte und Promis eingeladen.

Sie klärte auf: „Feijoada ist das brasilianische Nationalgericht, ein leckerer Bohneneintopf, den es auch heute Abend hier zu essen gibt, und VIB steht für Very Important Brazilians.“ Und wie wichtig die Brasilianer an diesem Abend waren, zeigten sie in ihren schönen Kostümen und bei ihren tollen Tanzeinlagen. Zu heißen Samba-Rhythmen der Koda Band begeisterten sie das Publikum. So sehr, dass es die Gäste kaum auf ihren Sitzplätzen hielt und sie alle ausgelassen mittanzten.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Verleihung des „VIB-Awards“. Zu den Preisträgern zählte neben dem weltbekannten Neo-Pop Künstler Romero Britto, der durch seine fröhlich-bunten Bilder und Skulpturen bekannt wurde und Prominente wie Arnold Schwarzenegger, Pelé und Eileen Guggenheim zu seinen Sammlern zählt, auch der berühmte brasilianische Musikstar und Komponist Guilherme Dias Gomes, der als bester Trompeter Brasiliens gilt.

„Ich fühle mich durch diese Auszeichnung sehr geehrt“, sage Britto, der am Sonntag seinen Geburtstag im Orangeriesaal in Schloss Nymphenburg feierte. Dort, wo auch die neuesten Arbeiten des Künstlers ausgestellt waren. „Ich fühle mich in München sehr wohl“, so Britto weiter, der seit 30 Jahren in Miami lebt. „Ich komme mindestens dreimal im Jahr hier her. Auch, weil ich viele nette Kunden hier habe.“

Außerdem wurde das Projekt „Zukunft bauen“ des Generalats der Franziskanerinnen von Ingolstadt ausgezeichnet, die sich für den Bau einer Mittelschule für bedürftige Kinder in Lar Maria Albertina in São Paulo einsetzen, und als Unterstützung den Erlös der Tombola des Abends erhielten. „Wir möchten den Gästen heute einfach das brasilianische Lebensgefühl näherbringen und vor allem für das moderne Brasilien begeistern“, schwärmte Weissmann, die auch das brasilianische Restaurant VIB Grill & Lounge in der Leopoldstraße führt.

Es feierten bis spät in die Nacht u.a. mit: Schauspieler und Regisseur Otto Retzer und Gattin Shirley, die aus Kärnten anreisten und sich stolz über die Verleihung des österreichischen Kunstpreises, „Den goldenen Hans Moser Avard“ an Otto Retzer zeigten, Mode-Designerin Susanne Wiebe und Lebensgefährte Dr. Karsten Temme („Karsten ist ein großer Brasilien-Fan“), Schauspielerin Christine Zierl, Ex-Fussball-Star Franz „Bulle“ Roth mit Lebensgefährtin Helena von Sarkozy, Sänger und Komponist Bernie Paul, die Meise-Zwillinge Nina und Julia sowie Heilpraktiker Hieronymus Graf von Dürckheim.

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare