Mit Schweizer Humour

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Band Hildegard Lernt Fliegen gewinnt den BMW Welt Jazz Award. von Zoran Gojic.

Merkwürdig ist das mit dem BMW Welt Jazz Award. Die sehr feinen Musiker, die dort im Wettbewerb auftreten, kann man nicht selten ohne größere Mühe bei anderen Gelegenheiten in München hören. Aber erst wenn sie in der BMW-Welt spielen, strömen die Massen. Insofern hat der Jazz Award sein Ziel im sechsten Jahr fraglos erreicht: Er hat den Jazz in München aus seiner Nische geholt.

Nicht von ungefähr lautete das diesjährige Motto „Sense of Humour“, um zu belegen, dass Jazz eben nicht eine verkopfte Veranstaltung für elitäre Snobs sein muss. Die beiden Finalisten verkörperten den Spaß am Jazz exemplarisch, auch wenn sie unterschiedlicher kaum hätten sein können.

Die Niederländer Tin Men and the Telephone sind nicht einfach eine Jazz-Combo (in klassischer Besetzung mit Piano, Bass und Schlagzeug), sondern ein multimediales Gesamtkunstwerk. Sie verbinden mitunter sperrigen Free Jazz mit humorigen Einlagen, in denen musikalisch die Autofahrt von Amsterdam nach München interpretiert wird. Vor allem aber interagieren sie mit dem Publikum. Mit dem Smartphone kann man das Programm mitbestimmen und die Musiker sogar zum Biertrinken schicken, wenn man deren Jazz unerträglich findet. Eine ironische Spielerei mit doppeltem Boden – denn wer da wen manipuliert und wer sich für wen zum Affen macht, bleibt offen. Dieses waghalsige Konzept geht nur auf, weil da sattelfeste Musiker am Werk sind.

Die Schweizer von Hildegard Lernt Fliegen verfolgen einen völlig anderen Ansatz, bestechen mit einer eher ungewöhnlichen Besetzung (drei Bläser, Schlagzeug, Bass und Sänger) und einem zwar ebenfalls experimentellen, aber etwas zugänglicheren Klang. Das Sextett interessiert sich mehr für Melodien und einen stimmigen Gesamtklang. Verschiedenste Strömungen populärer Musik werden da zu einer packenden Jazz-Melange verrührt.

Letztlich überzeugten die Schweizer die Jury und holten sich den mit 10 000 Euro dotierten BMW Jazz Award. Und den Publikumspreis gab es gleich obendrauf, und der ist gefühlt wahrscheinlich noch wichtiger für die Musiker. Nächstes Jahr geht es weiter mit dem Jazz Award. Motto: „Playing My Guitar“.

Auftritt der Preisträger

Hildegard Lernt Fliegen am 14. Mai im Münchner Jazzclub Unterfahrt ab 21 Uhr. Tel.: 089/448 27 94.

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare