ELIZABETH WIRD 92

Die Queen wird immer cooler

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Queen kichert in der ersten Reihe wie ein kleines Schulmädchen, neben ihr die strahlende „Modekönigin“ Anna Wintour vom „Vogue“-Magazin mit riesiger Sonnenbrille auf der Nase.

Selten hat man Königin Elizabeth II. so gelöst gesehen wie bei der Londoner Fashion Week vor wenigen Wochen. Die Modenschau schien die Monarchin im hellblauen Kostüm zu amüsieren. Erstaunlich jung wirkte sie auf dem Event: Dabei wird sie am Samstag stolze 92 Jahre alt.

Dass sie so gut beieinander ist, liegt sicherlich auch in den Genen. Ihre Mutter, meist nur Queen Mum genannt, wurde stolze 101. Trotz aller Rüstigkeit: So einfach wie auf der Modenschau fällt Elizabeth II. längst nicht mehr jeder offizielle Termin: Klein und gebeugt sieht sie aus der Nähe aus. Beim langsamen Gehen suchen ihre Augen den Boden nach Unebenheiten und Treppen nach sicheren Handläufen ab. Aber sie ist enorm pflichtbewusst und kämpft: Einen Tag nach ihrem Geburtstag wird sie sogar den Startschuss für den London-Marathon in Windsor Castle geben, an dem 40 000 Läufer teilnehmen. Allerdings reduziert die Queen zunehmend ihre Verpflichtungen – die jüngeren Royals übernehmen für sie mehr und mehr Termine. Zum Geburtstag der Königin wird es am 21. April ein Konzert mit vielen Stars in der Londoner Royal Albert Hall geben. Auftreten werden etwa Tom Jones, Kylie Minogue, Craig David und Sting. „Nicht viele 92-Jährige bekommen so ein heißes Ticket zum Geburtstag“, schrieb das US-Magazin „Time“. Die BBC wird das Konzert live übertragen. Es werden dem Sender zufolge mehrere Royals dabei sein. Das große Geburtstagsfest der Queen – die Parade „Trooping The Colour“ – ist erst im Juni.

Silvia Kusidlo

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare