Preis fürs Lebenswerk

Roman Polanski wird vom Filmfestival Locarno ausgezeichnet. Der polnisch-französische Regisseur Roman Polanski (80) wird beim Filmfestival Locarno in der Schweiz mit einem Sonderpreis für sein Lebenswerk geehrt.

Zudem wird er am 14. August auf der Piazza Grande seinen Film „Venus im Pelz“ vorstellen. 2009 war Polanski („Rosemaries Baby“, „Chinatown“, „Der Pianist“) als Ehrengast zum Filmfestival Zürich eingeladen und auf dem Weg dorthin von der Polizei festgenommen worden. Die USA hatten wegen eines weit zurückliegenden Sexualdelikts einen internationalen Haftbefehl erwirkt. Nach sieben Monaten Hausarrest in seiner Villa in Gstaad (Kanton Bern) wies die Eidgenossenschaft 2010 den Auslieferungsantrag endgültig zurück. Seitdem kann sich Polanski wieder völlig frei in der Schweiz bewegen. Die Christlichdemokratische Volkspartei (CVP) im Tessin erregt sich mittlerweile wegen der Entscheidung des Festivals und möchte den offiziellen Empfang boykottieren.  dpa

Kommentare