Müller-Festival

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zeit für die Wiederentdeckung eines zu Unrecht vergessenen Autors: Rund um die Neuinszenierung von „Zement“ lädt das Residenztheater von 24. bis zum 26.

Mai zum Heiner-Müller-Festival: Vom Deutschen Theater Berlin kommt etwa jene Inszenierung, in der Dimiter Gotscheff das Müller-Triptychon „Verkommenes Ufer Medeamaterial Landschaft mit Argonauten“ (1982) mit dem Langgedicht „Mommsens Block“ (1993) verschränkte. Auch die Schauspielschulen aus Ludwigsburg und Berlin gastieren mit Müller-Abenden. Alle Informationen unter www.residenztheater.de

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare