DVD Für das mittelprächtige Roadmovie „Renegade“ (1987) verzichtete Terence Hill auf Kumpel Bud Spencer und spielte mit seinem Adoptivsohn Ross Hill.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

DVD. Für das mittelprächtige Roadmovie „Renegade“ (1987) verzichtete Terence Hill auf Kumpel Bud Spencer und spielte mit seinem Adoptivsohn Ross Hill.

Es war nicht ihre erste Zusammenarbeit, aber ihre letzte: Der in München geborene Ross starb drei Jahre später bei einem Autounfall. Zwar wird diese Tragödie im mageren Bonusteil der nun erschienenen „Collectors Edition“ nicht aufgegriffen, dennoch ändert sie die Rezeption des Films – zumindest ein wenig.  bsz

Annehmbar (((;;

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare