+++ Eilmeldung +++

Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim

„Rollende Landstraße“

Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim

Im Landkreis Rosenheim wird es kein Terminal der „Rollenden Landstraße“ geben. In einem Brief an …
Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Musiksommer zwischen Inn und Salzach

„Misa a Buenos Aires“ in Burghausen zu hören

Der Mühldorfer Kammerchor „cantus aurumque“ singt bei der Tangomesse mit. André Philipp Gold (vorne, Mitte) ist der musikalische Leiter des Ensembles.
+
Der Mühldorfer Kammerchor „cantus aurumque“ singt bei der Tangomesse mit. André Philipp Gold (vorne, Mitte) ist der musikalische Leiter des Ensembles.

Der Kammerchor „cantus aurumque“ präsentiert in Zusammenarbeit mit weiteren Musikern das Werk „Misa a Buenos Aires“. Hintergründe zu Chor, Dirigent und Konzertreihe erfahren Sie hier.

Burghausen – „Gesang und Gold“ bedeutet der Name „cantus aurumque“ des Kammerchors aus Mühldorf. 2017 formierte sich das Ensemble unter der Leitung von André Philipp Gold, um Johann Sebastian Bachs Johannespassion am Karfreitag aufzuführen. Nun präsentiert er in Zusammenarbeit mit weiteren Musikern „Misa a Buenos Aires“. Die Tangomesse von Martín Palmeri wurde im Stil des Tango Nuevo zwischen September 1995 und April 1996 komponiert und in Buenos Aires uraufgeführt.

Im Rahmen des Musiksommers zwischen Inn und Salzach wird das Werk am Samstag, 9. Juli, um 19.30 Uhr, in der Aula Maior Raitenhaslach bei Burghausen präsentiert. Beim Konzert beteiligt sind der Chor „cantus aurumque“, die Mezzosopranistin Veronika Sammer, der Akkordeonist Christian Gerber, die Pianistin Eva Barbarino und das AroC Quintett.

Weitere Kulturberichte aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier.

Gold, der Dirigent des Kammerchors, studierte in Salzburg und München Kirchenmusik sowie Chordirigieren. 2015 gründete er den länderübergreifenden euregio oratorienchor. Seit 2019 ist er auch verstärkt als Sänger und Pianist in Konzertreihen des Münchner Kulturgipfels zu hören und wurde 2020 mit dem Kulturpreis Altötting ausgezeichnet. In Oberösterreich unterrichtet er das Fach Chordirigieren. Gold ist in Orgelkonzerten im In- und Ausland zu hören und leitet das Orgelfestival zur Wallfahrt Altötting. Seit diesem Jahr ist er als Juror bei „Jugend musiziert“ im Einsatz.

Einlass am Konzertabend ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 25 Euro beziehungsweise 20 Euro für Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung. Kinder bis zu zwölf Jahren müssen keinen Eintritt zahlen. Unter www.reservix.de und unter Telefon 01806/700733 können Karten gekauft werden. Infos sind unter www.musiksommer.info erhältlich. re/ VN

Mehr zum Thema