Königliche Unterhaltung von Stefanie Thyssen und Jörg Heinrich

Liz Hurley als Königin von England. Und ansonsten Sex, Drugs und jede Menge Intrigen. Das gibt’s in der Serie „The Royals“. Foto: Maxdome
+
Liz Hurley als Königin von England. Und ansonsten Sex, Drugs und jede Menge Intrigen. Das gibt’s in der Serie „The Royals“. Foto: Maxdome

Fernsehen, wann und wo man will. Streamingdienste, Videoportale und Mediatheken werden immer beliebter. Im März startete mit „You are wanted“ die erste von Amazon eigenproduzierte deutsche Serie – mit so großem Erfolg, dass eine Fortsetzung schon beschlossen ist. Für uns ein Anlass, Ihnen in loser Folge die wichtigsten Vertreter des neuen Fernsehens vorzustellen. Heute: Maxdome.

Königliche Unterhaltung

von Stefanie Thyssen und Jörg Heinrich

Neben Amazon und Netflix gibt es noch weitere Videostreamingdienste und Online-Videotheken. Darunter ist auch der aktuelle Warentestsieger: Im Januar setzte sich Maxdome vor Amazon Video durch. Der Sieg fiel allerdings nicht berauschend aus. Maxdome kam nur auf die „befriedigende“ Gesamtnote 2,8 – und siegte lediglich aufgrund der im Vergleich zu Amazon (Note 3) deutlich transparenteren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Beim Repertoire gewann Amazon mit Note 2,3 deutlich vor Maxdome (3,1).

Bei Maxdome sind trotz Monatsabo viele Inhalte kostenpflichtig. Dieser Mix aus Abo und Einzelleihe ist eher ungewöhnlich. Die Konkurrenz Videoload (Testnote 3,2), Juke (3,4), Google Play (3,6) und iTunes Video (3,7) setzt komplett auf Einzelpreise für Ausleihe oder Kauf. Netflix (3,2) sowie Sky Ticket Entertainment & Cinema (4,0) sind dagegen reine Abo-Lösungen. Weil die Rechtelage viel komplizierter ist als bei Musik, kranken alle Anbieter an einem lückenhaften Repertoire. Nutzer müssen deshalb von Fall zu Fall prüfen, welcher Inhalt wo verfügbar ist. Ideale Anlaufstelle hierfür ist die Seite werstreamtes.de, die es auch als App für iOS und Android gibt.

Was kosten die Filme und Serien? Das hängt vom Geschäftsmodell ab, von Abo oder Einzelpreisen. Maxdome liegt mit 7,99 Euro fürs Monatsabo auf dem Niveau von Netflix, das Ausleihen von HD-Filmen kostet bei der ProSieben-Tochter aber häufig zwischen 2,99 und 6,99 Euro zusätzlich. In diesem Bereich bewegt sich auch die Konkurrenz, die (allerdings ohne Abogebühr) zwischen 99 Cent und 5,99 Euro für das Ausleihen eines Films in HD-Qualität verlangt. Die jeweiligen Preise hängen davon ab, wie aktuell und attraktiv ein Film oder eine Serie ist. Beim Ausleihen haben Sie meist 30 Tage Zeit, das Video zu starten – und nach Beginn dann 48 Stunden, um bis zum Ende zu schauen. Bei einigen Anbietern wie Apples iTunes gibt es außerdem die Möglichkeit, einen Film oder eine Serie „für immer“ zu kaufen. Preisbeispiel: Der Animations-Hit „Findet Dorie“ in HD kostet zum Leihen 4,99 Euro und zum Kauf 13,99 Euro. Für die Blu-ray-DVD des Films, die deutlich mehr fürs Geld bietet, zahlen Sie im Handel aber nur rund einen Euro mehr.

Von den meisten Anbietern gibt es Apps für Smartphones, Tablets und Spielkonsolen. Einige Dienste laufen auch im Browser auf PC und Mac, und als App auf Smart-TVs. Wenn nicht, gibt es die Möglichkeit, die Inhalte mit Zubehör wie Google Chromecast (ab 39 Euro), Amazon Fire TV (ab 40 Euro) und Apple TV (ab 179 Euro) auf jeden Flachbildfernseher zu bringen. Mit dem Apple TV lässt sich das iTunes-Angebot besonders komfortabel nutzen. Sky bietet mit der Sky TV Box für einmalig 19 Euro ein eigenes Streaminggerät an.

Hier stellen wir Ihnen einige Inhalte vor, die bei Maxdome zu sehen sind:

In diesem Königshaus regieren Sex, Drugs und jede Menge Intrigen. Mittendrin: Liz Hurley als Königin von England. Die neuen Folgen gibt es bei Maxdome bereits vor der Ausstrahlung im linearen Fernsehen.

Maxdome empfiehlt Serien und Filme je nach Kundenprofil. Da gibt es zum Beispiel Tipps „für den Mädels-Abend“, „für lange Winternächte“ oder auch „die besten Fußball-Filme“. Wer’s schräg mag, ist bei den „Scream Queens“ gut aufgehoben. Die US-amerikanische Serie mischt Horror mit Comedy.

Während andere Streamingdienste sich meist auf Serienproduktionen konzentrieren, bietet Maxdome in etwa zur Hälfte des Gesamtprogramms Filme und zur anderen Hälfte Serien. Aktuell neu hinzugekommen: „Gravity“, „The Lucky One“, „Departed – Unter Feinden“ und „Der große Gatsby“.

Kommentare