HÖRBUCH Eine „theatralisch-musikalische Lesung“ verspricht das Booklet.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

HÖRBUCH. Eine „theatralisch-musikalische Lesung“ verspricht das Booklet.

Ein Glück, dass hier Musik nicht als hübsches Beiwerk missbraucht wird – August Zirner lässt sich in seiner packenden Art zu erzählen im besten Sinne antreiben von den Kompositionen des Spardosen-Terzetts, die mal jazzig, dann klassisch, dann wieder herrlich gruselig klingen. So erwecken sie Mary Shelleys Monster erneut zum Leben. Und damit die immer aktuelle Frage, wie weit Wissenschaft gehen darf. kjk

Hörenswert ((((;

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare