Die Handlung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dorfmädchen Rose Bernd will die Affäre mit dem Gutsherrn Flamm beenden.

Streckmann, der beide beobachtet hat, verlangt für sein Schweigen Sex und vergewaltigt Rose. Ihr Vater will, dass sie August Keil, der Spastiker ist, heiratet. Sie willigt ein, weil sie von Flamm schwanger ist. Keil verliert ein Auge, als er Rose gegen Streckmann verteidigt. In der vom Vater angestrengten Gerichtsverhandlung leistet Rose einen Meineid. In ihrer Verzweiflung erwürgt sie ihr Neugeborenes.

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare