Gefördert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bundestag sieht Nachholbedarf bei Suche nach Raubkunst. Der Bundestag will die Suche nach NS-Raubkunst stärken.

In der Plenardebatte sahen am Freitag Vertreter aller Fraktionen Nachholbedarf, lobten aber auch die Fortschritte seit dem spektakulären Münchner Kunstfund. Die Grünen legten einen Antrag vor, der mehr Geld für die Forschung und bessere Unterstützung für kleine Museen und Privatleute fordert. Nach Angaben des Unionsabgeordneten Ansgar Heveling gibt es in 60 Prozent der deutschen Museen noch heute Bestände, die theoretisch Raubkunst sein könnten. Nur zehn Prozent der Häuser betreiben jedoch eine aktive Suche. Übereinstimmend begrüßten die Abgeordneten das seit Jahresbeginn arbeitende Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg, das die bisherigen Anlaufstellen unter einem Dach zusammenfasst.  dpa

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare