DVD

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

4000 Häftlinge des KZ-Außenlagers Mühldorf irrten Ende April 1945 in einem Todeszug durch Oberbayern. In der Doku „Endstation Seeshaupt“ erinnern sich die Überlebenden Louis Sneh und Max Mannheimer 65 Jahre später an die Fahrt.

Regisseur Walter Steffen hat daraus einen sehr zurückhaltenden Film gemacht, der dennoch Großes leistet. Denn am Ende lässt er den Zuschauer nicht betroffen zurück, sondern schlägt am Beispiel der Häftlinge eine Brücke aus der Vergangenheit in die Zukunft.  ha

Hervorragend (((((

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare