Stinke-Toilette und Reis

Ex-Camper packt aus: So hart war es im Dschungelcamp

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nach seinem Rauswurf packt Tommi Piper aus - und schimpfte unter anderem über die Zustände im Camp.

Über eine Woche verbrachte Tommi Piper im RTL-Dschungelcamp. An Tag 10 war Schluss. In einem Interview plaudert der Synchronsprecher nun über die Zeit und die teils schrecklichen Zustände im Camp.

„Sie können sich wirklich nicht vorstellen, wie unglaublich hart der Dschungel ist“, sagte Tommi Piper in einem Interview mit Focus-Online. Der 77-Jährige musste an Tag 10 den australischen Dschungel verlassen. Überrascht hat ihn das wohl nicht, wie er im Interview gegenüber Focus erzählt: „Ich hatte tatsächlich schon meine Tasche gepackt.“

Wer sich die Krone sichert, lesen Sie in unserem Dschungelcamp-Ticker nach.

Tommi Piper packt nach Aus im Dschungelcamp aus: „Diesen Gestank können Sie sich gar nicht vorstellen!“

Was war denn nun so schlimm im Dschungel? „Du vegetierst da vor dich hin, lebst von ein bisschen Reis und und ein paar Bohnen am Tag“, sagt er. Und das ohne Gewürze, zwei Stunden gekocht, klagt er. Besonders in Erinnerung wird ihm wohl auch die „Stinke-Toilette“ im Dschungel bleiben. „Diesen Gestank können Sie sich gar nicht vorstellen!“ 

Und weiter: Sogar beim Zähneputzen am Waschplatz hätte die Toilette „rüber gemüffelt“. Er hätte zeitweise nicht gewusst, wie er das durchstehen soll. Doch das sei nicht alles gewesen. „Was machst du den ganzen Tag?“ Die anderen seien ja immer bei Prüfungen gewesen. „Also liegt man auf seiner Pritsche in der Gluthitze rum“, sagt er. Schlafen dürfe man tagsüber nicht, zwei Leute müssten immer Feuerwache halten und auch Wasser holen müssten immer zwei Camper. „Wenn ich Glück hatte, habe ich vielleicht zwei, drei Stunden pro Nacht geschlafen“, sagte er in dem Interview. 

Lesen Sie auch: Die Gagen im Dschungelcamp 2019: ER ist der Topverdiener

Dschungelcamp 2019: Diese Kandidaten hat Tommi Piper besonders gemocht

Im Gespräch verriet er auch, welche Kandidaten er „besonders in Herz geschlossen“ hatte. Über Chris sagt er: „Wir waren zum Schluss ein Herz und eine Seele. Auch die „zauberhafte Evelyn“ habe er lieb gewonnen. Über sie und Gisele sagt er: „Es war wirklich ein Genuss, diesen beiden Damen zuzuschauen und sie kennen zu lernen.“ Einen Tipp, wer Dschungelkönig werden könnte, hat er auch: Peter Orloff. „Der ist so ein klasse Typ und absolut furchtlos“, so Piper. Ob Orloff weiter im Dschungelcamp bleiben darf, lesen Sie in unserem Ticker. Seine Prüfung fanden jedoch die Zuschauer viel zu hart. Peter Orloff verletzte sich sogar dabei.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Lesen Sie außerdem diese Dschungelcamp-News

Alles fake? Ein RTL-Promi behauptet: „Abends fahren die nach Hause“

Und: Von Kandidatin Sandra Kiriasis ist ein heißes Bikini-Foto aufgetaucht.

Hier finden Sie alle Neuigkeiten ab Tag 12 im Dschungelcamp (Live-Ticker).

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare