CD Dinge, die man nicht zusammenbringt, sind Großbritannien und Hip-Hop.

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

CD. Dinge, die man nicht zusammenbringt, sind Großbritannien und Hip-Hop.

Irgendwie gehört der Rap doch nach Amerika. Von dort holt sich Loyle Carner, ein Brite, der diese Sachlage ändern könnte, allenfalls Rohmaterial für intelligente, mit Gefühl aus Soul- und Jazzplatten filetierte Samples. Ansonsten ist seine Hip-Hop-Version weit entfernt von dicker Hose, reicht in Richtung klassisches Songschreiben und klingt tiefenentspannt. Am 3. März spielt Carner im Münchner Ampere.  cu

Hervorragend (((((

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare