Darum geht es im Eröffnungsfilm

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Algerien 1954: Der französische Lehrer Daru (Viggo Mortensen) unterrichtet Bauernkinder in einer abgelegenen Hütte im Atlasgebirge. Als die Rebellion der algerischen Freiheitskämpfer beginnt, bekommt er den Befehl, den Häftling Mohamed (Reda Kateb) in die nächste große Stadt zu bringen, wo er verurteilt und hingerichtet werden soll.

Daru weigert sich zunächst, doch ihm bleibt keine Wahl. Auf dem Weg durch die Steinwüste geraten die beiden ungleichen Männer zwischen alle Fronten und müssen gemeinsam ums Überleben kämpfen. Eine ausführliche Kritik lesen Sie am 9. Juli, wenn der Film bundesweit in den Kinos startet.

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare