BUCH Zwei Künstler, Thomas und Editha, ziehen 1973 von Ost-Berlin in den Harz, ganz in die Nähe des Sperrgebietes.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

BUCH. Zwei Künstler, Thomas und Editha, ziehen 1973 von Ost-Berlin in den Harz, ganz in die Nähe des Sperrgebietes.

Hier herrscht Stille. Nachts hört man die Hunde der Grenzsoldaten heulen. Der Schriftsteller Thomas will dort einen großen Roman über das Mittelalter und die Grenze schreiben. Bildhauerin Editha ist schwanger. Immer dichter verwebt Isabel Fargo Cole Zeithistorie und Legenden der Region zu einer faszinierenden, tannengrünen und ungewöhnlich poetischen Parabel über Grenzen und Lebenslügen.  ulf

Hervorragend (((((

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare