BUCH „Zartbittertod“ heißt der neue Kriminalroman von Elisabeth Herrmann – und der Titel ist Programm.

BUCH „Zartbittertod“ heißt der neue Kriminalroman von Elisabeth Herrmann – und der Titel ist Programm.

Dahinter steckt viel mehr als ein Mord in einer Schokoladenfabrik. Herrmann thematisiert ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte: den Völkermord an den Herero in Deutsch-Südwest-Afrika, dem heutigen Namibia, zwischen 1904 und 1908, die bis heute außerordentlich zähe Aufarbeitung des Unrechts sowie aktuelle Umweltfragen. Der Roman spielt in der Gegenwart. Mia soll für die Aufnahme an eine Journalistenschule über ein Familienfoto schreiben. Ihre Wahl fällt auf eine Aufnahme ihres Urgroßvaters Jakob, der darauf mit einem weißen Mann und einem lebensgroßen Nashorn aus Schokolade zu sehen ist. Mia kommt einem dunklen Geheimnis auf die Spur. fka

Lesenswert ((((;

Kommentare