BUCH Sklave in Mosambik, Boxer in der DDR, Ausländerbeauftragter in Schwedt.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

BUCH. Sklave in Mosambik, Boxer in der DDR, Ausländerbeauftragter in Schwedt.

Ein bewegtes Leben, das Ibraimo Alberto und Co-Autor Daniel Bachmann hier erzählen. Sie tun gut daran, die Chronologie der Ereignisse mit Eindrücken einer Reise 2013 nach Mosambik zu durchbrechen. Erst im Laufe der Jahre analysiert Alberto die politischen Zusammenhänge, die ihn in die DDR führten. Aufwühlend sind auch die Schilderungen, wie Rassismus seinen Alltag jahrelang prägte, bis er erneut aufbrechen muss.  ve

Lesenswert ((((;

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare