BUCH Ronald Skirth wollte die Liebesgeschichte zwischen sich und seiner Frau aufschreiben.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

BUCH. Ronald Skirth wollte die Liebesgeschichte zwischen sich und seiner Frau aufschreiben.

Doch während der Arbeit erinnerte er sich an über 50 Jahre Verdrängtes: an seine Zeit als Soldat im Ersten Weltkrieg. Als er auf einem belgischen Schlachtfeld in einem jungen, toten Deutschen sich selbst zu sehen glaubte, wurde er Pazifist. Es gibt sicherlich bessere Autoren, doch die oft bewegenden und teils schockierenden Aufzeichnungen des Engländers sind es trotzdem wert, mit der Welt geteilt zu werden.  tp

Annehmbar (((;;

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare