BUCH

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Fuchs im Görlitzer Park am Ende dieses erstaunlichen Buches bleibt stumm und behält seine Geheimnisse für sich. Aber alle Menschen, die Alexander Krex traf, haben freimütig von sich erzählt.

Von ihrem Leben und von der seltsamen, irren, großartigen, verzauberten und verstörenden Stadt, in der sie wohnen. Die Sexspielzeugherstellerin, der Maler und der Barkeeper, der Fahrlehrer und der Förster. Ein origineller Blick hinter die nicht überall frisch gestrichenen Fassaden Berlins.  ulf

Lesenswert ((((;

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare